Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Deutscher Fußball-Kulturpreis 2014

Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur vergibt in diesem Jahr bereits zum neunten Mal seit 2006 den Preis für das beste Fußballbuch der Saison. Der Preis ist mit 5.000 € dotiert und wird vom Akademie-Hauptsponsor easyCredit gestiftet.
Eine zwölfköpfige Jury aus führenden Sport- und Kulturjournalisten, mit Katja Kraus (Autorin, Ex-HSV-Vorstand, Ex-Bundesligatorhüterin) als ‚Jury-Coach‘ und ihrem ‚Kapitän‘ Jürgen Kaube (Frankfurter Allgemeine Zeitung) an der Spitze, wählte zum Fußballbuch des Jahres 2014: 
Reuel Golden (Hg.), »The Beautiful Game – Fußball in den 1970ern«
Taschen Verlag, Köln 2014, 300 Seiten, 39,99 € 
Platz zwei in der Gunst der Jury eroberte sich der österreichische Literaturwissenschaftler und Kritiker Klaus Zeyringer. „Fußball – Eine Kulturgeschichte“ (S. Fischer Wissenschaft, Frankfurt a. M. 2014, 448 Seiten, 22,99 €) ist eine spannende wie umfassende gesellschaftliche Studie über Ursprung, Geschichte und Gegenwart des Spiels. Rang drei im Wettbewerb geht ebenfalls nach Österreich. Der Wiener Alois Gstöttner vermisst auf überzeugende Art und Weise mit „Goool do Brasil – Kartographie einer nationalen Leidenschaft“ (Club Bellevue, Wien 2014, 176 Seiten, 24 €) die Fußball-Leidenschaft im Lande des diesjährigen WM-Gastgebers.
Auf den Plätzen 5 bis 12 folgen aktuelle Titel von Jürgen Roth, Albert Ostermaier, Giorgio Faletti, Axel Hacke, Sir Alex Ferguson, Matthias von Arnim, Dilger/Fatheuer/Russau/Thimmel (Hg.), Dante Bonfim Costa Santos sowie Stefan Tillmann.
Den Sieger der Saison und die Plätze 2 – 12 im Überblick finden Sie unter
www.fussball-kultur.org/fussballbuch12.html
Zum Titelträger der Saison 2014
Reuel Golden wurde 1962 in London geboren und ist ein Anhänger des Tottenham Hotspur FC. Er besuchte in den 70er Jahren viele Spiele an der White Hart Lane, seine Liebe zum Spiel entflammte endgültig mit der Weltmeisterschaft 1974 in Deutschland. Nach einem Politikstudium an der University of Sussex begann er seine Karriere als Journalist. Seit den frühen 90er Jahren beschäftigt er sich intensiv mit Kunst und Handwerk der Photografie. Er war Chefredakteur des British Journal of Photography und Leitender Redakteur bei Photo District News. Seit 2010 arbeitet er von seinem Wohnort New York aus als Fotobuch-Herausgeber für den Taschen Verlag. Er verantwortete u.a. die Bände New York und London aus der Reihe Portrait of a City. Sein jüngstes Projekt ist die autorisierte und definitive Fotografie-Sammlung zur Geschichte der englischen Super-Band „The Rolling Stones“.
Golden zur Vorgeschichte von „The Beautiful Game“: „Viele Bücher über Fußball sind thematisch stark eingegrenzt, orientieren sich sehr am Spiel und dem Geschehen auf dem Platz. So ein Buch wollten   mein Team und ich nicht machen. Uns ging es darum, den Fußball als kulturellen Ort darzustellen. Die 1970er Jahre boten sich dabei besonders an. Mit der WM 1970 wurde erstmals ein Turnier in Farbe weltweit ausgestrahlt und die folgende Dekade war ein Quell charismatischer Spieler, von Pop-Kultur und Lifestyle.“ 
Akademie-Juror Jürgen Kaube (FAZ) hat den Siegertitel nominiert und würdigt den opulenten Foto-Band: „Natürlich war früher alles besser! Wann denn sonst? Johan Cruyff zum Beispiel war unsterblich, die Deutschen gegen Russland 1972 das beste Team aller Zeiten, es wurde noch geraucht auf’m Trainingsgelände und auf der Trainerbank, die Spieler, also George Best jetzt, besaßen Modeläden, Reiseunternehmen und Nachtclubs, nicht bloß Aktien. Wir sprechen von den kaugummikauenden Siebzigern, die von der WM in Mexiko eröffnet wurden, so wie dieser fabelhafte Bildband, in dem die schönsten Fußballfotografien jenes Jahrzehnts versammelt sind.“
(Jürgen Kaubes komplette Rezension finden Sie unter www.fussball-kultur.org/fussballbuch2014.html 
Reuel Golden wird die Auszeichnung für das ‚Fußballbuch des Jahres im Rahmen der Gala zur Verleihung der Deutschen Fußball-Kulturpreise 2014 am Fr., 24. Oktober, 20 Uhr in der Nürnberger Tafelhalle persönlich entgegennehmen.
Die Preis-Gala ist der Höhepunkt im Jahresprogramm der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur, ermöglicht durch die großzügige Unterstützung des Akademie-Hauptsponsors easyCredit und die Kooperation mit dem Partner kicker-sportmagazin. Gewürdigt werden außergewöhnliche Leistungen auf fünf Feldern der Fußballkultur. Neben dem Buchpreis gibt es Ehrungen in den Kategorien Fußballspruch, Fan-Kultur (Fußball-Hörspiel 2014), Fußball-Bildungspreis Lernanstoß und Walther-Bensemann-Preis – Moderation: Katrin Müller-Hohenstein (ZDF). 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Deutscher Fußball-Kulturpreis 2014"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften