Lizenz zum Übersetzen

Leser in Großbritannien fragen zunehmend Bücher aus nicht-englischsprachigen Ländern nach. Besonders berühmte skandinavische Autoren wie Jo Nesbo oder Stieg Larsson werden auf der Insel immer beliebter, stellt „The Guardian“ fest:
  • In den vergangenen 20 Jahren sei die Zahl der Roman-Übersetzungen um 18% gestiegen.
  • Die Pearson-Verlagssparte Penguin Classics plant beispielsweise, eine Sammlung arabischer Kurzgeschichten zu veröffentlichen.
  • Kleinere Verlage wie Hesperus Press wenden sich fremdsprachigen Büchern zu, mit Jonas Jonassons „The Hundred-Year-Old Man Who Climbed Out of the Window and Disappeared“ landete Hesperus einen großen Erfolg.
  • Und auch der deutsche Autor Ferdinand von Schirach sowie der japanische Bestsellerautor Haruki Murakami haben immer mehr britische Fans.
  • Eine Ursache für die gestiegene Nachfrage seien soziale Medien, über die internationale Bestseller besser vermarktet werden könnten.

Doch trotz des Trends sei die Botschaft bei vielen Verlagen noch nicht angekommen, sie glaubten weiter, es gebe über die eigenen Bestseller hinaus keine Nachfrage nach Übersetzungen. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Lizenz zum Übersetzen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.