Kandidaten für Stapelverkauf

Im Frühjahr fehlten spektakuläre neue Romane, was sich auch in den Umsatzzahlen des 1. Halbjahres mit –4% in der Belletristik bemerkbar gemacht hat. Die buchreport-Einschätzung eines dafür sprühenderen Herbst-Feuerwerks wird vom Buchhandel in der Tendenz geteilt.
In einer aktuellen Umfrage unter Buchhändlern (Wie stark ist das Buchangebot dieses Herbstes?), ergibt sich folgendes Stimmungsbild:
  • 10% bewerten das Herbstangebot als „sehr stark“
  • 46% urteilen mit „hoffnungsvoll“
  • 41% halten es für „durchschnittlich“.
  • Nur 3% rümpfen die Nase („unterdurchschnittlich“), die Kategorie „sehr schwach“ bleibt ganz leer (Teilnehmer ohne Bewertung blieben bei dieser Frage unberücksichtigt).
In den vergangenen Tagen ist bereits Bewegung ins Romanfach gekommen: Einer der Spitzentitel der Herbstsaison, Dave Eggers’ „Der Circle“, ist gleich nach Erscheinen an die Spitze der SPIEGEL-Bestsellerliste gestürmt.

Auf die Frage, mit welchen Titeln sie die größten Hoffnungen verbinden, wird „Der Circle“ am zweithäufigsten genannt, vor den aktuellen Titeln von Robert Seethaler und Isabel Allende. Mit großem Abstand am häufigsten als Hoffnungsträger notiert wird der Mitte September kommende neue Ken Follett („Kinder der Freiheit“), was bei Bastei Lübbe für etwas Entspannung sorgen könnte, nachdem der Verlag im zurückliegenden Quartal im Buchbereich einen dramatischen Umsatzrückgang erlebt hat. Neben dem neuen Follett, der im Erfolgsfall mit 29,99 Euro auch am langen Umsatzhebel sitzt, stammen mit einem Follett-Taschenbuch und einem weiteren „Gregs Tagebuch“ zwei weitere meistgenannte Hoffnungsträger aus dem Kölner Verlag.

Buchhändlers Herbst-Favoriten

Frage: Mit welchen Titeln verbinden Sie die größten Hoffnungen? (bis zu 3 Nennungen, ohne jegliche Vorgabe),

  • Ken Follett: Kinder der Freiheit (Bastei Lübbe; ET: 16.9.), 29,99 €
  • Dave Eggers: Der Circle (Kiepenheuer & Witsch), 22,99 €
  • Robert Seethaler: Ein ganzes Leben (Hanser Berlin), 17,90 €
  • Isabel Allende: Amandas Suche (Suhrkamp), 24,95 €
  • Judith Hermann: Aller Liebe Anfang (Fischer), 19,99 €
  • James Frey: Endgame (Oetinger, ET: 7.10.), 19,99 €
  • Jeff Kinney: Gregs Tagebuch 9 (Baumhaus), 13,99 €
  • Nele Neuhaus: Die Lebenden und?… (Ullstein, ET: 10.10.), 19,99 €
  • Bernh. Schlink: Die Frau auf der Treppe (Diogenes, ET: 27.8.), 21,90 €
  • Ken Follett: Winter der Welt (Bastei Lübbe-TB), 12,99 €
Online-Umfrage im stationären Buchhandel, 102 Teilnehmer, Reihenfolge in der Häufigkeit der Nennungen

aus: buchreport.express 34/2014

Kommentare

1 Kommentar zu "Kandidaten für Stapelverkauf"

  1. Da sieht man, wie wichtig die Buchhändler dafür sind, ihrem Publikum verborgene Schätze der Literatur nahezubringen. #untergang #literatur #trauer

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften