E-Book löst Print bei immer mehr Kunden ab

Sinkendes Marktvolumen für Bücher, beschleunigte Verlagerung von Print zu Digital, rote Zahlen – dennoch ist Orell Füssli mit dem gemeinsam mit Thalia bestrittenen Buchhandelsgeschäft zufrieden.  Der Schweizer Mischkonzern hat Zahlen für das erste Halbjahr 2014 vorgelegt.
Für die eigene Buchhandelssparte weist Orell Füssli einen Umsatz von 48,3 Mio Franken aus, die Summe bezieht sich allerdings nur auf den eigenen 50%-Anteil am Joint Venture mit Thalia, weshalb sich für Januar bis Juni 2014 ein Gesamtumsatz für den Filialisten von rund 97 Mio Franken (etwa 80 Mio Euro) ergibt, bei einem EBIT-Verlust von rund 3 Mio Franken.

Wie sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr entwickelt hat, das fehlt in der Zwischenbilanz. Hintergrund: Die Halbjahreszahlen 2013 (nur Orell Füssli Buchhandlungs AG) und 2014 (Joint Venture Orell Füssli Thalia AG) sind nicht direkt vergleichbar. Bis Ende September, erklärt der Konzern gegenüber buchreport, erwarte man ein positives Ergebnis.

Orell Füssli berichtet, dass das Marktvolumen für Bücher im laufenden wieder abgenommen habe, der Trend der Verlagerung des Buchhandelsgeschäftes ins Internet setze sich fort; das E-Book löse das physische Buch bei einem Teil der Kundschaft immer mehr ab. 
Erfreulich habe sich bei Orell Füssli Thalia der Verkauf des E-Readers Tolino und der E-Books entwickelt.
Grundsätzlich verliefen die Integrationsprojekte im Rahmen des Joint Ventures „planmäßig“.   
Für das Jahr 2013 hatte Orell Füssli Thalia einen Umsatz von 219 Mio Franken (178 Mio Euro) verbucht, was dem Vorjahresniveau entsprach. Auch in diesem Jahr erwarten die Schweizer für das Buchhandelsgeschäft Resultate auf Vorjahresniveau.

Die Orell Füssli-Verlage lagen beim Umsatz im 1. Halbjahr 2014 7% über Vorjahr. Zufrieden ist man mit dem stark wachsenden Sachbuchgeschäft, der Umsatz im Kinderbuchprogramm habe sich dagegen „nicht zufriedenstellend“ entwickelt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "E-Book löst Print bei immer mehr Kunden ab"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften