Kinder lieben Print

Auch wenn die Kinder in Deutschland immer öfter auf digitale Geräte zugreifen können und die Zahl der jungen E-Book-Leser wächst: Die meisten Kinder (bzw. ihre Eltern) bevorzugen nach wie vor gedruckte Bücher. Dies ist das Ergebnis der KidsVerbraucherAnalyse, die im Auftrag von Ehapa Media erstellt wurde. 
Die für die Buchbranche relevanten Ergebnisse im Detail: 
  • 77% der 6- bis 13-Jährigen greifen in ihrer Freizeit mindestens einmal wöchentlich zu einem gedruckten Buch. Das sind etwas weniger als noch vor einem Jahr: In der Studie von 2013 lag der Anteil bei 81%.
  • Nur 14% nutzen gelegentlich einen E-Reader, ein Tablet oder einen Computer zum Lesen von E-Books. Zum Vergleich: 2013 hatte nur jedes zehnte Kind angegeben, ab und zu E-Books zu lesen. 
  • Der Grundstein für das spätere Lesen wird bereits im Vorschulalter gelegt: Laut Aussage der Eltern schauen 80% der 4- und 5-Jährigen mindestens einmal wöchentlich in ein Buch oder bekommen es vorgelesen. Damit ist dieser Wert im Vorjahresvergleich konstant geblieben (2013: 81%). 
„Kinder lieben Printmedien. Das belegen die Ergebnisse der KidsVA 2014 eindrucksvoll“, erklärt Jan Puhlmann, Leiter Media & Sales bei Egmont Ehapa Media, mit Blick auf die Zahlen. Fast 90% aller Kinder zwischen 4 und 13 Jahren griffen mindestens einmal wöchentlich zu einem Buch oder einer Zeitschrift. 
Digitale Angebote sind bei den Kindern inzwischen ebenfalls stark verbreitet, aber unterliegen besonders bei den Jüngeren auch einer strengen Kontrolle durch die Eltern: 82% der 6- bis 13-Jährigen verfügen über Computererfahrung. Eigene Geräte wie PC, Tablets oder bei den Jüngeren ein Lerncomputer sind seltener zu finden (35%), stattdessen nutzen 63% den Computer oder das Tablet der Familie

Weitere Zahlen zur Digitalnutzung:

  • Computernutzung bedeutet aber nicht automatisch für alle Kinder, schon im Internet unterwegs zu sein. Mit 75% „Netz-Abdeckung“ ist die junge Internet-Gemeinde zum Vorjahr um 2 Prozentpunkte gewachsen, wobei die Kluft zwischen den 10- bis 13-Jährigen (97%) und den 6- bis 9-Jährigen (51%) noch etwas größer wurde. 
  • Der Zugang zum Netz erfolgt zunehmend auch mobil: Jedes vierte Kind hat inzwischen ein Smartphone, fast doppelt so viele wie noch im Jahr zuvor. Aber auch das klassische Handy bleibt noch im Gebrauch, so dass insgesamt 57% der Kinder mobil erreichbar sind.
  • Die Kinder gehen vorwiegend ins Internet, um Informationen für die Schule zu sammeln oder E-Mails zu lesen und zu schreiben.
  • Smartphones und Tablets werden in der Regel zum Spielen genutzt. Fast ein Drittel der Kinder nutzt die Geräte auch, um Musik oder Hörspiele anzuhören.
  • Bücher- und Comic-Apps nutzt jedes zehnte Kind. 

Die Kaufkraft der Jüngeren ist weitgehend stabil: 
  • 84% der Kinder können autonom über ihr Taschengeld verfügen. Das durchschnittliche Taschengeld-Budget liegt bei 27,56 Euro im Monat. Eine Summe, die fast der des Vorjahres entspricht.

  • Dagegen fielen die Bargeschenken an Weihnachten, Geburtstag sowie bei einigen Kindern auch zu Ostern höher aus. Hier stieg die Gesamtsumme um 29 Euro auf nun 189 Euro kräftig an.
  • Hinzu kommt, was Kindern außer der Reihe an Barem zufließt: 61% der Kinder bekommen bei Verwandtschaftsbesuchen schon mal Geld zugesteckt. 
  • Bei den Vorschulkindern bekommt bereits mehr als die Hälfte (53%) regelmäßig Geld. Bei ihnen sind die Beträge zum Vorjahr auf durchschnittlich 12,82 Euro im Monat um mehr als 2 Euro gestiegen. 
  • Mit 179 Euro im Jahr fallen die Bargeschenke zu Weihnachten, Geburtstag und Ostern fast so üppig aus wie bei den älteren Kindern. Allerdings ist hier der Anteil der Kinder, die zu diesen Gelegenheiten Bares bekommen, deutlich geringer ist als bei den Älteren.
  • Das Geld wird meistens für Süßigkeiten ausgegeben. Aber auch Zeitschriften, Comics und Manga sind beliebt: Dafür gibt die Hälfte der Kinder ihr Geld aus. 

Die KidsVerbraucheranalyse 2014 steht mit insgesamt 2.057 Interviews repräsentativ für 7,23 Mio deutschsprachige Kinder im Alter von 4 bis 13 Jahren.

Der elektronische Berichtsband zur KidsVA 2014 mit allen Ergebnissen und den methodischen Grundlagen kann für 179 Euro zzgl. MwSt. unter www.egmont-mediasolutions.de bestellt werden. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kinder lieben Print"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften