Die Schere zwischen Suchen und Finden

Die Angebote von Fachverlagen im Internet wachsen seit Jahren. Und sie werden immer heterogener: Buchkapitel, Zeitschriftenartikel, Loseblattwerke, E-Books – von neuen Formaten wie Blogs oder Wikis gar nicht zu reden. Der Nachteil der großen Auswahl: Kunden verbringen immer mehr Zeit damit, online die gesuchten Inhalte zu finden. Und sie ärgern sich, wenn eine Suchanfrage Tausende von Treffern ergibt – aber sich das Gesuchte nicht unter den ersten zehn findet.

Fachverlage sind daher gefordert, sich diesem Thema zu stellen: Wie helfe ich meinen Kunden schnell und genau das zu finden, was sie suchen?

Die Autorin Susanne Franz greift gemeinsam mit buchreport das Thema „Suchlösungen in Fachverlagen“ mit einer Umfrage auf.

Wir würden uns sehr freuen, falls Sie sich beteiligen. Ihre Antworten bleiben selbstverständlich anonym. Unter den Teilnehmern werden zwei iPad mini verlost. Hier nehmen Sie an der Umfrage teil.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die Schere zwischen Suchen und Finden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse