Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

bücher.de veröffentlicht eBook-Verkaufszahlen

Die media control veröffentlicht wöchentlich die Top 10 der eBook-Belletristik. Dazu kommen die obligatorischen Jahreszahlen. Doch diese Zahlen sind nicht sehr repräsentativ. Der Online-Versandhändler bücher.de zeigt mit der Top 10 seiner eBook-Verkaufszahlen, wie groß der Widerspruch zwischen den beiden Listen ist.

media control ermittelt die Bestseller-Listen anhand der Verkaufszahlen von 750 angeschlossenen Händlern sowie anhand von Verlagsdaten. Doch diese Zahlen schließen nicht die Verkaufsdaten von Indie-Autoren ein, da diese ihre Bücher hauptsächlich über Onlineverkäufe absetzen. Ebenfalls nicht enthalten sind die Zahlen der großen Online-Versandhändler, da diese nicht an media control reporten. Der deutsche Online-Versandhändler bücher.de möchte daher eine alternative eBook Bestseller-Liste veröffentlichen und die unterscheidet sich deutlich von den media control Top 10.

Während bei media control die SM-Romane „Shades of Grey“ von E.L. James jeweils auf Platz 1, 3 und 4 liegen und ein Liebesroman wie „Ein ganzes halbes Jahr“ vom Moyes auf Platz 2, so sind es bei bücher.de hauptsächlich Krimi- und Thriller-eBooks, die die Top 10 anführen. Ob Baldaccis „Versuchung“ auf Platz 1, Lubitschs „Der 7.Tag“ auf Platz 2 oder Norberts „Splitter im Auge“ auf dem dritten Rang – alle samt großartige Krimis. Platz 4 geht an Roberts Thiller „Todesqual“.

Keine literarische Gattung erfreut sich größerer Beliebtheit als der Krimi. Den Beweis dafür liefert bereits ein Blick in bücher.de Top 10 der eBook-Verkaufszahlen. Eine Beliebtheit, bei der Literaturnobelpreisträger in Anbetracht der Verkaufszahlen eines Krimiautors nur träumen können. Doch warum sind Krimis seit ihrem ersten Erscheinen im 19. Jahrhundert so beliebt? Das Prinzip scheint simpel: Ein Mord ist geschehen und die Frage lautet „Wer hat es getan und warum?“. Und genau dieses Grundkonzept fesselt die Menschen seit mehr als zwei Jahrhunderten, egal ob man den Krimi als Buch oder mit einem eReader, wie dem neuen tolino vision von bücher.de, in der Hand hat. Alleine bücher.de bietet mehr als 4936 Krimi-eBooks an. Bei der Auswahl ist es kein Wunder, das Krimis die eBook-Verkaufszahlen anführen.

Die buecher.de GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Augsburg und ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Axel Springer AG und der Verlagsgruppe Weltbild GmbH. Seit nunmehr 15 Jahren ist der Name Programm: Über sieben Millionen Artikel in den Bereichen Bücher und Medien räumen dem Online–Versandhändler www.buecher.de eine führende Position im World Wide Web ein. bücher.de wurde in den letzen Jahren mehrfach zum Testsieger in den Bereichen Medien- und eBook-Shops gekürt, was für besondere Markt- und Kundennähe spricht.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "bücher.de veröffentlicht eBook-Verkaufszahlen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften