Filmische Leckerbissen aus dem Buch

Litbits.de ist ein Literaturportal, das Bücher in kurzen Clips mit der Stimme des Autors oder eines Sprechers und passender Musik filmisch aufbereitet. Der Unterschied zum Verlags-Buchtrailer? Keine Werbung und Effekthascherei. In ein paar Jahren könnten die Litbits-Buchtipps eine echte Ergänzung zum Tipp des Buchhändlers um die Ecke sein. Die Idee dazu hatte Nicola Einsle (Foto: Einsle), die das Projekt in der buchreport.de-Start-up-Serie vorstellt.

Ihr Konzept in drei Sätzen:  

Das unbhängige Literaturportal Litbits.de bietet Verlagen und Autoren eine ansprechende Visualisierung und Weiterverbreitung ihrer aktuellen Titel – dem Leser bietet es eine angenehme und zeitgemäße Orientierung im Bücherdschungel: Hier kann er Tonalität und Thema seines nächsten Buchs in kurzer, aber prägnanter Form visuell und auditiv erleben.
Litbits sind kleine filmische „Leckerbissen“ aus einem Buch, die wir in einer eigenen, zurückhaltenden Bildsprache umsetzen. Stimmung und Stil des jeweiligen Textes stehen im Vordergrund, ergänzt durch die Lesestimme des Autors selbst oder eines geeigneten Sprechers und die passende Musik. Die Clips sind nie länger als 2 Minuten.
Der Unterschied zu klassischen Buchtrailer-Produktionen? Wir legen Litbits nicht auf Werbung und Effekthascherei an. Und wir stellen unsere Clips nicht nur den Verlagen oder Autoren für ihr Online-Marketing zur Verfügung, sondern wir verbreiten sie zusätzlich über unsere Netzwerke.
Ihr Einstieg in die Branche: 
Schon seit einiger Zeit sind wir auch als Literaturagentur am Markt. Das brachte uns überhaupt erst zu der Idee der Etablierung eines unabhängigen Literaturportals. Die ConnACT lit.agency gibt es seit 2012, unter anderem mit Autoren wie Frank Goosen, und die ConnACT GmbH, ehemals klassisches Künstlermanagement, gibt es bereits seit 15 Jahren. Wir sind also so eine Art Semi-Quereinsteiger.
Ihre erste morgendliche Tat im Büro: 
Mit der Tasse Milchkaffee und geschnibbeltem Obst neben mir: Soziale Netzwerke und Statistiken checken. Klingt trocken, kann aber im besten Falle den Tag machen!
Ihr letztes Telefonat: 
Ein Lektor war sehr angetan von der Umsetzung des Litbits-Clips zum Titel seines Autors. Es ist immer ein großer Spannungsmoment, ob die von uns ausgewählten Buchstellen und die visuelle Umsetzung, die wir gewählt haben, auch dem Autor und allen Beteiligten im Verlag gefällt.
Ihr Geheimtipp für Existenzgründer: 
Einerseits: Eine wirklich gute und marktaffine Idee, Mut und Entschlossenheit. Andererseits aber auch eine gehörige Portion Durchhaltevermögen und die richtige Balance aus Dranbleiben und überhöhtem Aktionismus (der die potenziellen Partner irgendwann nerven kann). Und natürlich frühzeitiges Zielgruppen-Feedback einholen, ehe man zu viel Energie und Geld in die Idee investiert.
Ihre größten Stolpersteine: 
Eine gute Idee braucht nicht nur Partner, die grundsätzlich von ihr überzeugt sind, sie braucht auch solche, die bereit sind, von Beginn an mit zu unterstützen und dabei zu sein – auch finanziell. Eine überzeugende Idee kann nur mit einem gewissen Pioniergeist aller Partner einen Siegeszug antreten.
Ihr peinlichster Tweet oder Facebook-Post: 
Bis jetzt ist uns das erspart geblieben – da gibt es auch in Zukunft hoffentlich andere, die uns das abnehmen!
Was Google von Ihnen besser nicht wüsste: 
Sollte man die Frage nicht eher umgekehrt stellen: Was sollte ich von Google besser nicht wissen, damit ich weiterhin entspannt und unbeobachtet durchs Leben gehen kann?
Ihr Unternehmen in fünf Jahren: 
Litbits.de ist ein beliebtes und stark frequentiertes Portal für Leser, auf dem sie sich ihre Bücher aussuchen, wenn sie grade mal keine Zeit haben, sich vom Buchhändler um die Ecke beraten zu lassen. 
Längst sind wir ein verlässlicher und selbstverständlicher Partner für das Online-Marketing der Verlage geworden.
Litbits-Clips zu einzelnen Titeln sind in Programmkinos als Vorfilme zu sehen. 
Die Leser kaufen ihr Buch per Mausklick beim Verlag selbst, der bis dahin ein wirklich anwenderfreundliches Online-Vertriebssystem (vielleicht im Zusammenschluss mit anderen Verlagen?) entwickelt hat – oder  über ihre Buchhandlung. Wir können eine besondere, aktuelle, vielseitige und zielgruppenaffine Auswahl ganz individueller Clips zu Büchern bieten, die Spannendes, Literarisches, Unterhaltendes und Sachspezifisches beinhaltet. Und wir vertreiben selbst ausgewählte Manuskripte über das Portal, die bisher noch keinen Verlag gefunden haben.

Im buchreport Startup-Check bislang erschienen:

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Filmische Leckerbissen aus dem Buch"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.