Klassischer Fall für das Kartellrecht

Wie aussichtsreich ist die Beschwerde des Börsenvereins beim Bundeskartellamt gegen Amazon? Der Kartellrechtsexperte Philipp von Dietze (Foto) glaubt, dass die Voraussetzungen dafür gut seien, verweist aber auf andere Hürden.
Im Interview mit dem buchreport.express 25/2014 sagt der Experte für Wirtschafts- und Kartellrecht in der Hamburger Rechtsanwaltskanzlei Brödermann Jahn, dessen Lehrbuch „Kartellrecht in der anwaltlichen Praxis“ im September bei C.H. Beck als Neuauflage erscheint, dass Amazon möglicherweise nicht als marktbeherrschendes (Marktanteil über 40%), durchaus aber als „marktstarkes Unternehmen“ klassifiziert werden könne. 
Sollte Amazon tatsächlich Lieferfristen künstlich verlängern, so von Dietze, „dann wäre das ein klassischer Fall für das Kartellrecht und für ein Einschreiten des Bundeskartellamtes“. Aber: „Das Problem des Kartellamts könnte aber derzeit sein, dass es infolge seiner begrenzten personellen Kapazitäten und seiner schon jetzt starken Beanspruchung Schwierigkeiten hat, Mitarbeiter auf diesen Fall kurzfristig anzusetzen.“
Weniger aussichtsreich sei die Idee von eBuch-Vorstand Lorenz Borsche, Vertriebsgenossenschaften zu gründen, die Amazons Druck mit verstärkter Nachfragemacht trotzen.
Das komplette Interview ist im buchreport.express 25/2014 zu lesen (hier zu bestellen).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Klassischer Fall für das Kartellrecht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften