Paid Content kämpft

Deutsche und ihre Nachrichten – ein widersprüchliches Bild. Einserseits hohe Penetration der Online-Medien, andererseits große Lust auf Glotze und bedrucktes Papier. Noch – denn die junge Generation hat schon ganz was anderes auf dem Schirm.

Das Reuters Institute for the Study of Journalism hat im Rahmen seines „Digital News Report 2014“ eine umfangreiche internationale Studie zur plattformübergreifenden Nutzung von Nachrichtenmedien veröffentlicht. Auch Deutschland ist dabei. Die Ergebnisse beruhen auf einer Online-Befragung in zehn Ländern Anfang 2014. Die Teilnehmer sollten dabei angeben, über welche Medien sie sich zum aktuellen Geschehen informieren und welche Geräte sie dabei verwenden.

Deutsche lieben Lagerfeuer

Die deutschen Verbraucher zeigen ein Bild, das gespalten ist zwischen Modernität und Tradition. Fast 90% sehen mindestens einmal pro Woche die Fernsehnachrichten, 52% sind regelmäßige Zeitungleser – das sind mehr als im internationalen Vergleich, wenn auch weniger als im Vorjahr. Ihre Vorliebe für  traditionelle “Campfire”-Medien teilen sie mit den Franzosen. Dabei ist die Online-Penetration in Deutschland weit überdurchschnittlich. Nur die skandinavischen Länder und – mit knappem Abstand – Großbritannien liegen vor Deutschland, was die Verbreitung digitaler Medien betrifft.

Paid Content kommt nur zäh voran: ganze 8% der befragten Deutschen haben im Jahr vor der Befragung wenigstens einmal für Nachrichten im Internet bezahlt. Nur die Engländer haben noch weniger Lust, für Nachrichten zu zahlen. Im einzelnen gibt es große Unterschiede, über die die Studie mit Texten, Statistiken und Grafiken erfreulich detailliert Auskunft gibt. 

Weiter lesen auf pubiz.de

pubiz.de ist ein Portal für Fachinformationen zu Verlags- und Medienthemen. pubiz.de richtet sich an Buch-,  Zeitschriften- oder Corporate-Publishing-Verlage und ist nutzwertgetrieben: Die Inhalte beanspruchen mittelfristige bis dauerhafte Relevanz für das Tagesgeschäft und strategische Aufgaben der Nutzer. pubiz.de ist ein Service von buchreport.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Paid Content kämpft"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 20. September

    lebenswert 2*2018

  3. 20. September - 21. September

    Next 2018

  4. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  5. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018