Wenn die App das Bündel schnürt

Das kanadische Startup BitLit hat die Finanzierung für sein gleichnamiges Projekt zur Bündelung von Print und E-Books abgeschlossen. BitLip soll es Käufern eines Printbuches ermöglichen, den Titel gratis oder kostengünstig als E-Book zu erhalten. Einer der Investoren ist der Kobo-Gründer und ehemalige CEO Michael Serbinis, wie das Fachmagazin „The Bookseller“ berichtet.

Serbinis hat Anfang des Monats den „Three Angels Capital“-Fonds ins Leben gerufen. Gemeinsam mit anderen Investoren möchte er junge Unternehmen aus dem Bereich digitaler Inhalte unterstützen, die mit „disruptiven Plattformen“ die Märkte verändern wollen.

Das Bundle-Prinzip von BitLit ist einfach (s. auch Fotos oben):

  • Das Buchcover mit der kostenlosen BitLit-App abfotografieren, die App erkennt den Titel.
  • Den eigenen Namen im Printexemplar auf die Seite mit den bibliografischen Daten zum Buch schreiben und ebenfalls ein Foto davon machen.
  • Nach einer Überprüfung der bibliografischen Daten und des Namens erhält man einen Link zum Download des E-Books.
Serbinis ist von der Idee überzeugt. „Jetzt wo alles digital wird, werden die Leute natürlich weiterhin gedruckte Bücher lesen wollen. Mit BitLit kann man die Zweckmäßigkeit eines E-Books mit dem Komfort des gedruckten Buches zu Hause verbinden.“
Das Konzept ähnelt dem 2013 in den USA gestarteten Amazon-Angebot Kindle Matchbook. Wer ein Buch im Amazon-Shop kauft, kann eine günstige Version E-Book-Version für den Kindle herunterladen. Im Unterschied zum Online-Riesen soll es bei BitLit keine Rolle spielen, wo man die Print-Titel erworben hat.

Bislang hat das kanadische Unternehmen laut „Bookseller“ 85 Verlage mit ins Boot geholt, darunter O’Reilly, Other Press und Greystone Books. Das Angebot umfasst derzeit rund 10.000 Titel. Über einen möglichen Launch der App für Deutschland, ist noch nichts bekannt.

Kommentare

1 Kommentar zu "Wenn die App das Bündel schnürt"

  1. We would love to launch in Germany. All we need is support form German publishers and booksellers.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr
  • »Viele Händler bewegen sich rechtlich auf sehr dünnem Eis«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    09.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover