Spitzentitel später

Das nennt man wohl einen kapitalen Fehlstart: Nach drei Monaten liegt der Umsatz im US-Buchhandel mit 2,92 Mrd Dollar um satte 9,5% hinter dem vergleichbaren Zeitraum des Vorjahrs zurück. Die erhoffte Trendwende ist im März ausgeblieben, für den die Statistiker des Central Bureaus ein Minus von 7,6% ausgerechnet haben. Zum letzten Mal stand im September 2013 ein Plus vor dem Komma.

Nachdem das letzte Jahr für die US-Publikumsverlage laut Branchenstatistik Book-Stats mit einem Umsatzrückgang von 0,9% auf 7,01 Mrd Dollar besser als erwartet zu Ende gegangen war, haben die Publikumsverlage im 1. Quartal zum Teil deutlich Federn lassen müssen. Gleichwohl warnt Simon & Schusters CEO Carolyn Reidy vor Panikmache. Fast überall, sagt sie, werden die Spitzentitel in diesem Jahr später ausgeliefert als sonst.

  • Ganz besonders schlecht hat Houghton Mifflin Harcourt (HMH) abgeschnitten, der 20% weniger Umsatz in der Kasse hatte.
  • Nicht viel besser erging es Simon & Schuster mit einem Minus von 10%.
  • Lagardére Publishing, der im 1. Quartal weltweit um 6,2% hinter dem Vorjahr zurücklag, verweist darauf, dass die Hachette Book Group in den USA ihren budgetierten Umsatz „knapp“ verfehlt hat.
  • So richtig zufrieden sein konnte nur Brian Murray, der mit HarperCollins derzeit auf einer Welle des Erfolgs reitet. Der Verlag im Besitz von Rupert Murdoch hat dank Rekordumsätzen im Kinderbuch mit der „Divergent“-Serie zwischen Januar und März um 14% zugelegt und rechnet auch für das gesamte Geschäftsjahr (geht am 30. Juni zu Ende) mit dickem Plus.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Spitzentitel später"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018