Absage an Kannibalisierungsängste

Der Online-Handel wird in den USA in diesem Jahr rund 294 Mrd Dollar umsetzen, prognostiziert Forrester. Die Marktforscher gehen davon aus, dass der E-Commerce in den kommenden vier Jahren jeweils um 9,5% zulegen wird. Dennoch sollte man nicht die Totenglocken für den stationären Handel läuten. 
Durch die zunehmende Nutzung mobiler Geräte und die Verschiebung in Richtung Online-Handel werde der Internet-Anteil am Gesamtumsatz des US-Einzelhandels in den kommenden bis 2018 von aktuell 9% auf 11% (entspricht 414 Mrd Dollar) steigen, so Forrester.

Eine ähnliche Prognose hat auch der Konkurrent eMarketer abgegeben: Seinen Schätzungen zufolge werden die Online-Umsätze im US-Handel in diesem Jahr um 14,6% auf 296,7 Mrd Dollar wachsen. Allerdings geht eMarketer von höheren Wachstumsraten aus: 2017 soll der Gesamtumsatz der Online-Händler bereits bei 434,2 Mrd Dollar liegen – und damit 20 Mrd Dollar höher als ein Jahr später bei Forrester.

Vom Wachstum des Online-Handels sollte aber nicht auf den Tod des stationären Handels geschlossen werden, betont Forrester-Marktforscherin Sucharita Mulpuru im Forrester-Blog („E-Commerce wächst, aber die stationären Geschäfte werden weiterleben“). Im Gegenteil: Forrester gehe davon aus, dass auch der stationäre Handel in den kommenden vier Jahren um 300 Mrd Dollar wachsen wird. Vor allem der Bau von Shopping-Centern, neue Shop- und Multichannel-Konzepte sowie der Direktvertrieb großer Marken würden für Wachstum sorgen. Gleichzeitig werde der Online-Handel mit verschärften Rahmenbedingungen – wie steigenden Steuern und Versandkosten – zu kämpfen haben.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Absage an Kannibalisierungsängste"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018