Kampf in der Bastelecke

Ratgeber haben sich in den vergangenen Jahren – für manchen überraschend – zum Stabilisator der Buchnachfrage entwickelt. Trotz oder wegen unzähliger Internetangebote erweist sich die Aufbereitung durch die Buchverlage und das gedruckte Format als besonders attraktiv: 2013 hat das Ratgebersegment im stagnierenden Gesamtmarkt um stolze 6% zugelegt, die Ratgebersparten Kochen sowie Basteln und Heimwerken gelten als Motoren.

Das vom Nischen- zum Boomthema gewachsene Basteln und Handarbeiten hat bisher die Weka-Gruppe fest im Griff. Der Fachinformationsriese (Gesamtumsatz 229 Mio Euro) hatte 1992 den populären Kreativratgeber-Verlag Frech (Stuttgart) übernommen, der unter Marke „Topp“ mittlerweile einen zweistelligen Mio-Umsatz einfährt und die Themenbestsellerliste dominiert. 

Der Frech-Erfolg treibt seit Längerem Ratgeber-Marktführer Gräfe und Unzer (GU) um, der sich beim Thema Selbermachen bisher auf Küchen- und Gartenverrichtungen konzentriert hatte, die aber keine großen Wachstumsperspektiven verheißen. Im Herbst folgt deshalb jetzt der Angriff auf die Bastelbastion. Als Spätstarter setzt GU auf eine Allianz mit der eingeführten Do-it-Yourself-Plattform Dawanda:

Zentrale Details des Auftritts der Ganske-Tochter:

  • Gräfe und Unzer startet in der Basisreihe „GU Kreativratgeber“ mit vier Titeln zu den Themenfeldern Stricken, Sticken, Häkeln und Nähen (Einzelpreis 8,99 Euro). Flankierend kommen zwei Handarbeitstitel mit den Nonbook-Zugaben Stricknadeln/Maßband (14,99 Euro), ein Do-it-yourself-Ratgeber im Heimtierbereich (14,99 Euro) sowie ein Titel zum Themenfeld „Selbermachen im Garten“ (16,99 Euro) in den Handel.
  • Wer mit den Büchern von Gräfe und Unzer kreativ wird, kann die dafür benötigten Materialien auf der Online-Plattform Dawanda bestellen und später die Ergebnisse seiner Arbeit dort auch verkaufen. GU bekommt auf Dawanda überdies einen eigenen Auftritt. Die Präsenz auf dem Online-Marktplatz für selbst gemachte Produkte – derzeit sind über 200 000 Hersteller und 2,7 Mio Nutzer auf dem Portal angemeldet – soll dem Verlagsprogramm ordentlich Rückenwind bescheren.
  • Die Bücher sind mit Apps ausgestattet, die u.a. Videos zu allen Grundtechniken des Häkelns, Strickens, Stickens und Nähens enthalten. 
  • Die benötigten Schnittmuster lassen sich aus dem Internet herunterladen und ausdrucken.
Mehr zum Thema im buchreport.express 16/2014 (hier zu bestellen)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kampf in der Bastelecke"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Von der Prozess-Analyse zur Prozess-Steuerung  …mehr
  • Digitalisierung: »Ich sehe branchenweite Ratlosigkeit«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Leon, Donna
    Diogenes
    3
    Tolkien, J.R.R.
    Klett-Cotta
    4
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    5
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    19.06.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 21. Juni - 25. Juni

      Bachmannpreis 2017

    2. 23. Juni - 25. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    3. 24. Juni - 25. Juni

      Jahrestagung IG Unabhängiges Sortiment (ehemals AkS)

    4. 28. Juni

      Book meets Film

    5. 29. Juni - 2. Juli

      Mainzer Minipressen-Messe