Klasse statt Masse

© Rooster

Im Zuge der Digitalisierung entstehen immer mehr Geschäftsmodelle, die auf das Abonnieren von Büchern setzen. Während sich Flatrate-Anbieter wie Skoobe, Readfy, Oyster, eReatah und 24symbols auf ein breites Titelangebot konzentrieren, scheint derzeit die Vorauswahl durch den Betreiber en vogue. Die neue Devise erinnert an die klassischen Tugenden des Buchhändlers.

Zwei aktuelle Beispiele:

  • Beim US-Start-up Rooster zahlen die Nutzer 5 Euro pro Monat für digitale Lesehäppchen, die innerhalb von rund 15 Minuten konsumierbar sind. Jeden Monat werden zwei neue Titel angeboten. Das Credo von Rooster: „Wie Ihr zuverlässiger Freund, der immer gute Empfehlungen auf Lager hat, nehmen wir Ihnen das Rätselraten bei der Wahl der nächsten Lektüre ab. Jeden Monat koppeln wir einen aktuellen Titel mit einem Klassiker. Jeder auf seine Art großartig – doch zusammen sind sie noch besser, wie ein guter Käse mit dem perfekt ausgewählten Wein.“
  • Bei dem Schweizer Gegenmodell Brotseiten erhalten die App-Nutzer alle zwei Wochen eine Auswahl an fünf Kurzgeschichten und zahlen dafür monatlich 9 Franken (ca. 7,30 Euro). Die Werke stammen von bekannten Autoren wie Alex Capus, Silvio Huonder, Franz Hohler oder Emil Steinberger sowie Kolumnisten, Slam-Poeten und Newcomern. Die Titel wählen die Gründer in Absprache mit ihren Verlagspartnern selbst aus, ein Beratergremium steht ihnen dabei zur Seite. 
Jetzt ist weniger die Frage, welcher Ansatz sich am Ende durchsetzt: So vielfältig das Buchangebot, so vielfältig ist auch der Lesergeschmack und so unterschiedlich auch sein Bedürfnis nach Wahlfreiheit bzw. Hilfestellung bei der Lektürewahl. Doch es zeigt, dass es auf dem digitalen Buchmarkt viel Bewegung gibt – und dass immer neue Modelle entwickelt werden, die ihre Leser finden. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Klasse statt Masse"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten