Soli für den Riesen?

Kollekte mit Ansage: Nach der Münchner Powerpräsentation als Premiumpartner in harten Zeiten hält der Marktführer Thalia bei den Verlagen die Hände auf, um sich die Investitionen in eine genauere Kundenansprache und optimierte E-Commerce-Struktur mitfinanzieren zu lassen: 

  • In Gesprächen wird von Verlagen ein Bonus in unterschiedlicher Höhe verlangt. Die Wunschliste reicht offenbar bis zu zusätzlichen 5 Prozentpunkten Rabatt für die Bucheinkäufer.
  • Bei vielen Verlagen beißen die Hagener, die bereits zuvor mehrfach an der Konditionenschraube gedreht hatten, nach buchreport-Recherchen allerdings auf Granit. Tenor: Im auch für Verlage investitionsintensiven Wandel gibt es keine weiteren Spielräume für Rabatte oder Boni.
Die gerade wieder stabilisierte Douglas-Buchtochter nutzt bei ihrem Vorstoß die Gunst der Stunde und positioniert sich nach dem Crash von Weltbild und im Kontext der Repositionierung von Hugendubel als einzig verbleibendes systemrelevantes Gegengewicht im Abwehrkampf gegen den Handelsriesen Amazon.
Die Forderungen von Thalia bringen nicht nur eine neue Dynamik in die Dauerfrage, wann bei den Konditionen schlussendlich die Schmerzgrenze erreicht ist. Diskutiert werden jetzt auch die steigenden Gefahren für die Preisbindung, die bei einem enthemmten Poker um Rabatte drohen.
Über die Hintergründe der Thalia-Kollekte, Reaktionen, sonstige außerordentliche Rabattforderungen in der Branche und die Gefahren berichtet buchreport.express 13/2014 (hier zu bestellen).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Soli für den Riesen?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr
  • »Viele Händler bewegen sich rechtlich auf sehr dünnem Eis«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Maxim Leo, Jochen Gutsch
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    09.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 14. Juli - 16. Juli

      Vivanti Dortmund

    2. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    3. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    4. 21. August - 25. August

      Gamescom

    5. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking