Verlage wandern ab

In Leipzig wurde gerade erst dem Comic eine größere Bühne gebaut, mit der erstmals veranstalteten Manga und Comic Convention. Auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse ist dagegen Rückbau bei der Neunten Kunst angesagt: Das Comic-Zentrum wird es in diesem Jahr nicht mehr geben.

Der „Tagesspiegel“ zitiert den bisherigen Programmmanager des Comic-Zentrums, Wolle Strzyz, der eine Neuorientierung der Verlage als Grund angibt: Viele Verlage mit Comictiteln im Sortiment bewegten sich weg vom Auftritt im reinen Comicumfeld und hin zu verwandten Genres wie Kunstbuch, Literatur oder Kinder- und Jugendbuch. Im vergangenen Jahr hätten sich z.B. Reprodukt und Avant lieber in einer anderen Halle in der Nähe anderer junger Literaturverlage präsentiert. Carlsen und Egmont-Ehapa schlagen ohnehin seit Jahren ihre Zelte im Kinder- und Jugendbuchbereich auf.
Hinzu komme, dass einige Verlage ihr Kommen ganz abgesagt hätten, darunter der Panini-Verlag, der seine Geschäftskunden nur noch zu Gesprächen in ein Hotel neben der Messe einlade – was Panini Einsparungen im sechsstelligen Bereich bringen solle. Auch der Manga-Verlag Tokyopop sei dem Vernehmen nach bei der diesjährigen Frankfurter Buchmesse nicht mehr dabei. Hintergrund sei die Zwitter-Struktur aus Fach- und Publikumsmesse in Frankfurt.
„Die Frankfurter Buchmesse zieht sich nicht aus dem Comic zurück“, zitiert das Blatt Messesprecherin Katja Böhne. Vielmehr werde man künftig Aktivitäten im Bereich Comic „international verstärken“. Es werde ab diesem Herbst auf der Buchmesse diverse Comicveranstaltungen quer über die Messe verteilt geben.

Foto: Alexander Heimann, Frankfurter Buchmesse

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Verlage wandern ab"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    5
    Lagercrantz, David
    Heyne
    11.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017