Seitengenaue Abrechnung

In dem jahrelangen Konflikt über die digitalen Semesterapparate an deutschen Hochschulen bahnt sich eine Lösung an. Die Verwertungsgesellschaft (VG) Wort entwickelt eine Internetplattform, auf der Hochschulen künftig melden sollen, welche wissenschaftlichen Werke und Werkteile sie für ihre Semesterapparate nutzen. Im Herbst soll das neue Meldeportal zunächst an der Universität Osnabrück getestet werden.

Hintergrund: Seit 2004 erlaubt § 52a UrhG Hochschulen, Teile von urheberrechtlich geschützten Werken ohne Genehmigung der Verlage auf interne E-Learning-Plattformen zu stellen. Im Gegenzug sollen die Verlage über die VG Wort eine „angemessene Vergütung“ erhalten. Bezahlen müssten die Bundesländer als Träger der Hochschulen. Auf deren erste Zahlung warten die Verlage aber seit fast zehn Jahren: So lange zieht sich der Streit darüber hin, wie die „angemessene Vergütung“ zu berechnen ist.

Zuletzt legte der Bundesgerichtshof (BGH) eine Pauschale von 0,8 Cent pro Seite und Nutzer fest. Die geplante Internetplattform könnte seitengenau Meldung und Abrechnung ermöglichen. Ein zusätzliches Problem beim Aufbau des Meldeportals ergibt sich aber aus einer weiteren Forderung des BGH: Wenn ein Verlag den von der Hochschule gewünschten Inhalt selbst in digitaler Form anbietet, haben seine Konditionen in der Regel Vorrang vor der 0,8-Cent-Pauschale.

Bei dem Testlauf in Osnabrück geht es also auch darum, für die nicht ganz einfachen Recherche- und Abrechnungsvorgänge eine möglichst einfache und effiziente Lösung zu finden. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Seitengenaue Abrechnung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018