Ran an die Kostenschrauben

Was sich schon vor Jahren abzeichnete, gewinnt jetzt Kontur: Bertelsmann-Chef Thomas Rabe fährt die bislang für den Medienkonzern prägende Dezentralität zurück.
Wie die Fachzeitschrift „Horizont“ berichtet, gab CEO Rabe per Intranet den Mitarbeitern bekannt, den Einkauf, die IT sowie das Finanz- und Personalwesen der fünf Konzernsparten teilweise zusammenzulegen. Nach Einschätzung von „Horizont“ könnte dies mittelfristig Stellenabbau bedeuten.
Laut Rabe-Brief wolle Bertelsmann in den kommenden fünf Jahren unter anderem eine Einkaufsgesellschaft in Luxemburg gründen, die zentral für alle Tochterunternehmen im ersten Schritt IT beschaffe, später auch andere Produkte und Dienstleistungen. Auf Konzernebene werde außerdem eine IT-Abteilung installiert, die sich um Themen wie IT-Infrastruktur und -Sicherheit kümmere. Auch Funktionen wie Personalabrechnung und Human Ressources sollten vereinheitlicht und mehr zusammengeführt werden. Im Bereich Controlling solle der Planungsprozess bereits 2015 deutlich vereinfacht werden.
Das Gütersloh weltweit an den Prozessen feilt, u.a. um Kosten zu sparen, ist seit vergangenem Jahr bekannt. Der Arbeitstitel des Programms heißt „Operational Excellence“ (Opex), in diesem werden Kosten und Abläufe in IT, Buchhaltung und Rechnungswesen konzernweit auf den Prüfstand gestellt. Auf diesem Weg solle ein dreistelliger Millionenhöhe eingespart werden, meldete vor einem Jahr der „Kontakter“.
Die Zentralisierung administrativer Aufgaben soll neben der Kosteneinsparung dazu führen, dass sich die Töchter besser auf ihre Kerngeschäfte konzentrieren können. 
Für Penguin Random House, so „Horizont“, komme Opex zur Unzeit, weil man dort durch die Zusammenführung der Verlagekonzerne ohnehin genug zu tun habe. Die entscheidende Frage sei hier, wie Mitgesellschafter Pearson auf die Zentralisierungsbestrebungen reagiere.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ran an die Kostenschrauben"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
2
Link, Charlotte
Blanvalet
3
George, Elizabeth
Goldmann
4
Korn, Carmen
Kindler
5
Mahlke, Inger-Maria
Rowohlt
15.10.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Oktober - 24. Oktober

    Neocom 2018

  2. 24. Oktober - 26. Oktober

    Medientage München 2018

  3. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  4. 5. November - 6. November

    VDZ: Publishers‘ Summit 2018

  5. 6. November

    Kindermedienkongress