Manga-Fans sorgen für gute Zahlen

Der Trend zur Halbzeit hat sich bis zum Ende gehalten: Die Leipziger Buchmesse verbucht für 2014 ein leichtes Besucherplus.
Nach Angaben der Veranstalter wurden 175.000 Besucher auf dem Messegelände gezählt, ein Zuwachs von rund 4%. Weitere 62.000 Menschen hätten die 3200 Veranstaltungen Veranstaltung von „Leipzig liest“ besucht. Auch bei den Ausstellern hatte die Messe in diesem Jahr leicht zulegen können, von 2069 auf 2194 Aussteller.
Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe, zeigte sich zufrieden sowohl mit der Messe insgesamt als auch im speziellen dem Debüt der „Manga-Comic-Convention“ in Halle 1, die von 31.000 Manga- und Comicfans besucht worden sei – die hauptsächlich zum Besucherplus beigetragen haben dürften. 
„Überglücklich“ präsentierte sich Dani Landolf, Geschäftsführer des Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verbands SBVV, über den Auftritt seines Heimatlandes an der Pleiße. „Unser Konzept, die ganze Stadt einzubinden und viele Begegnungen zu schaffen, ist aufgegangen.“
Betont selbstbewusst zeigte sich erneut Heinrich Riethmüller, Vorsteher im Börsenverein. Die auf der Messe gezeigte Begeisterung für Bücher gehe Hand in Hand mit dem „neuen Selbstbewusstsein des Buchhandels“ vor Ort, erklärte der Osiander-Chef, anknüpfend an seine Rede zur Eröffnung der Messe.  Das lebhafte Interesse vor allem auch der jungen Menschen zeige, wie aktuell Bücher und das Lesen für diese Generation seien. Auch die langen Schlangen vor dem  Stand der vom Börsenverein initiierten „Vorsicht Buch“-Kampagne hätten diese Begeisterung untermauert.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Manga-Fans sorgen für gute Zahlen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten