Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Fischer: Antje Keil leitet Taschenbuchprogramm für Kinder-/Jugendbücher

Taschenbücher für Kinder und Jugendliche haben die S. Fischer Verlage bereits seit 20 Jahren im Angebot, doch nun wird im Frankfurter Verlagshaus das Programm neu aufgestellt und die Titelzahl erheblich ausgeweitet. Die Leitung des Programms hat Antje Keil (37) übernommen, seit Dezember 2006 Lektorin im Kinder- und Jugendbuchprogramm der S. Fischer Verlage. Antje Keil studierte in Frankfurt Literaturwissenschaft und Kunstpädagogik, arbeitete beim Hessischen Rundfunk und war Rezensentin für „Eselsohr“ und „Der bunte Hund“, bevor sie zu Fischer kam.
Für den von Ulrike Metzger geführten, im vergangenen Jahr stark ausgebauten, Kinder- und Jugendbereich bei den S. Fischer Verlagen (FISCHER KJB, FISCHER Sauerländer, FISCHER Duden Kinderbuch, FISCHER Meyers Kinderbuch) bedeutet der Schritt zum neuen Taschenbuchprogramm, unter dem Namen „FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch“ und mit einer eigenen Vorschau, eine wichtige strategische Entscheidung – und eine deutliche Erweiterung. Fanden zuletzt pro Halbjahr rund 15 Kinder- und Jugendtaschenbücher den Weg ins Programm, werden ab Herbst 2014 regelmäßig und dauerhaft 20-30 neue Titel pro Halbjahr veröffentlicht. „Eine bloße Zweitverwertungsschiene kann und will das neue Programm nicht sein“, betont Verlagsleiterin Ulrike Metzger: „Für uns bedeutet dies die Möglichkeit, gerade in der Jugendliteratur große Titel unter einem weiteren Label zu spielen und besonders jugendliche Selbstkäufer mit bestimmten Themen anzusprechen. Folgerichtig wird das Programm einen großen Anteil an Originalausgaben und Deutsche Erstausgaben enthalten – wie zum Beispiel die Romane zur erfolgreichen TV-Fantasy-Serie ‚Nymphs‘ oder der großartige Zeitzeugenroman eines Holocaust-Überlebenden ‚Der Junge auf der Holzkiste‘, die beide als Erstausgaben im Herbstprogramm 2014 erscheinen.“
Vom ersten Lesealter, also ungefähr 6 Jahren, bis zu den so genannten „Young Adults“ wird die Programmbreite reichen, wobei der Akzent sicherlich eher auf dem Angebot für die jugendlichen Selbstkäufer liegen wird. Dem deutschsprachigen Buchhandel wird das Programm mit dem Versand der ersten Vorschau des neuen Programms Anfang Mai vorgestellt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fischer: Antje Keil leitet Taschenbuchprogramm für Kinder-/Jugendbücher"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018