Bücher besser finden

Seit 2006 ist die MVB mit der Erarbeitung der globalen Warenklassifikation betraut, jetzt erfolgt die Umsetzung. Das VlB hat den neuen Klassifikationsstandard „Thema“ in den Titelservice integriert – ein erster Schritt in Richtung Metadatenbank. Die wichtigsten Fragen zum Thema:
Was ist „Thema“?
„Thema“ ist eine neue Warenklassifikation für Bücher. Durch die Auswahl von Themenkategorien und eine umfangreiche Liste von „Qualifiern“ soll „Thema“ eine neue Klassifikationsstruktur von Inhalten liefern, die sowohl globale Anwendung als auch lokale Bedürfnisse ermöglicht.

Im Vergleich zur aktuellen Warengruppensystematik soll durch eine höhere Auswahl an Zuordnungen und der Möglichkeit von Mehrfachkategorisierungen die Auffindbarkeit von Titeln verbessert werden. Die Thema-Systematik bietet mehr als 2.500 Sachthemen (Thema-Inhalte) und ca. 2.000 ergänzende Begriffe (Thema-Zusätze) zu geografischen, sprachlichen, zeitlichen und weiteren Aspekten des jeweiligen Buchs. 

Was ändert sich für Verlage?

Verlage stehen (wie auch schon bei der alten Kategorisierung) vor der Herausforderung, ihre Titel in ein feingliedriges Raster einzugeben und damit die Qualität des Standards sicherzustellen. Die Diskrepanz: Einerseits wird es für Verlage immer wichtiger, die Bücher mit Metadaten zu verknüpfen und die Auffindbarkeit für Endkunden zu verbessern, andererseits war es bisher schon schwierig, eine zutreffende Warengruppennummer einzupflegen.

Michael Vogelbacher, Abteilungsleiter Informationsdienste der MVB, appelliert deshalb an die Verlage, ihre Daten sorgfältig zu pflegen: „Eine hohe Qualität der Thema-Einträge wird mitentscheidend für eine erfolgreiche Vermarktung sein.“ 

Hilfe soll ein neues VlB-Layout bieten: Mit der der „Thema“-Klassifikationen wird das VlB modernisiert. Die MVB verspricht eine klare Nutzerführung und umfassende Hilfefunktionen, die die Neueingabe und Bearbeitung vorhandener Titel erleichtern soll.

Macht „Thema“ das bekannte Warengruppensystem überflüssig?
Nein, denn: „Thema“ berücksichtigt weder Formate noch ist das System für betriebswirtschaftliche und marktforschende Auswertungen geeignet. Die „Thema“-Metadaten sind ganz auf das Suchen und Finden ausgerichtet. Verlage müssen deshalb zwingend beide Klassifizierungen vergeben. 
Wann kann der Buchhandel auf die Daten zugreifen?
Ab April werden den Buchhandlungen die Thema-Klassifikation sowohl mit den ONIX-Exporten als auch im VLB-Titelkatalog zur Verfügung stehen. 
Wo gibt es weitere Informationen?
Ein erstes Raster für die Klassifikationen soll das in der Thema-Arbeitsgruppe für Deutschland, Österreich und die Schweiz erarbeitete Mapping der Warengruppen mit den Thema-Kategorien darstellen. Die MVB bietet außerdem zwei Veranstaltungen auf der Leipziger Buchmesse an:
  • Am Donnerstag, 13. März, findet von 11.00 bis 12.00 Uhr im Fachforum, Halle 5, C600, eine Präsentation statt.
  • Am Freitag, 14. März 2014, gibt es die Möglichkeit, von 13.30 bis 14.30 Uhr, im Raum K2 der Messeverwaltung an einem Workshop für Verlage teilzunehmen. Für den Workshop ist eine Anmeldung erforderlich. 
Ausführlich vorgestellt hat buchreport die neue Warenklassifikation im buchreport.magazin August 2013 (S. 54-57, hier zu bestellen).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bücher besser finden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften