Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Unterhaltung statt Lehre

Zum Jahreswechsel hat der österreichische Kinderbuchverlag G&G Verlagsgesellschaft die Verlage Ueberreuter Kinder- und Jugendbuch und Annette Betz gekauft, jetzt holt sich Inhaber Georg Glöckler einen neuen Verlagsleiter an die Seite: Der Schulbuchexperte Martin Hüppe soll ab Februar das operative Geschäft der Verlage verantworten.
Hüppe war im Oktober 2013 aus dem Ernst Klett Verlag ausgeschieden. Zuvor war der 51-Jährige bei Cornelsen beschäftigt, dort verantwortete er zuletzt als Geschäftsführer die Bereiche Grundschule, Mathematik, Naturwissenschaften und Pädagogik. 
Wie buchreport.de berichtete, gehören die Verlage Ueberreuter und Annette Betz seit dem Jahreswechsel zum (nach dem Ueberreuter Fortzug) größten Kinderbuchverlag Österreichs G&G. Bereits im Dezember hatte Verlagsinhaber und Geschäftsführer Glöckler angekündigt, dass er noch einen Verlagsleiter suche. Die Geschäftsführung bleibt bei Glöckler, die Programmentwicklung soll künftig gemeinsam mit G&G-Programmleiterin Regina Zwerger und Martin Hüppe erfolgen.
Vom Zukauf erhofft sich Glöckler für beide Verlage „ein größeres und stabiles Fundament für die Entwicklung aller Verlagsbereiche“ und eine Standortstärkung im jeweiligen Land des Partnerunternehmens. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Unterhaltung statt Lehre"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften