Thüringer Krimipreis 2014

Die Entscheidung der Jury ist gefallen: Der Thüringer Krimipreis 2014 geht an Klaus Paffrath mit „Sonne, Wind und Tod“. In der Wahl zu Thüringens bestem Krimi setzte sich der Jurist und Autor gegen 33 Mitbewerber durch. Mit Sprachwitz und Erfurter Lokalkolorit konnte er die Jury überzeugen.

 „Ich bin überglücklich und hoffe, dass die Leser mit meinem Krimi genauso viel Spaß haben wie ich beim Schreiben“, so Paffrath. Auch Jury-Mitglied Julia Ströbel, Lektoratsleiterin des Sutton Verlags, zeigt sich begeistert: „Aus der Vielzahl von guten Wettbewerbsbeiträgen einen Sieger zu küren, war alles andere als leicht. Klaus Paffrath hat uns mit Sprachwitz und Ironie, Insiderwissen aus der Thüringer Politik, treffend eingefangenem Lokalkolorit und einem dramatischen Spannungsbogen überzeugt.“

Zum Inhalt: Kein Wunder, dass die Polizei ausgesprochen gelassen reagiert, als ihr eine aufgeknüpfte Leiche gemeldet wird. War doch kurz zuvor eine Schaufensterpuppe als Leichnam deklariert worden. Doch diesmal ist es kein makabrer Scherz, der risikofreudige Bau- und Solarunternehmer Peter Holland ist das Opfer. Den ganzen Pressewirbel kann Johannes Fielding überhaupt nicht brauchen. Ganz diskret soll er für das Bundeskanzleramt die Möglichkeit prüfen, den nächsten G-8-Gipfel in Thüringen auszurichten. Aber dem Charme der Arnstädter Lokaljournalistin Tina Brinkts kann er sich einfach nicht entziehen, und so beginnen die beiden nachzuforschen, wen Holland mit seinen riskanten Projekten so sehr in Hass und Verzweiflung getrieben hat.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Thüringer Krimipreis 2014"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018