Der ideale Verlag aus Autorensicht

Hugh HoweyIn dem Blogbeitrag schildert Howey, was er tun würde, wenn er den Chefsessel von HarperCollins einnehmen würde. Die umfassende Liste enthält eine Reihe von Änderungsvorschlägen, die in den Ohren eines manchen traditionsreichen Verlags schmerzhaft klingen dürften. Zu den noch eher harmlosen, wenngleich dennoch nicht zu unterschätzenden Vorschlägen Howeys zählen die Einrichtung einer Community-Plattform für Autoren oder die systematische Beobachtung von Selfpublisher-Foren.

Nach seinen Vorstellungen wäre das DRM für E-Books künftig Vergangenheit, jeder Käufer eines Hardcovers bekäme kostenlos die E-Book-Ausgabe obendrauf, und Fanfiction wäre willkommen. Schon deutlich in Richtung Strukturwandel gehen Ideen wie die, keine Vertreter mehr in die Lande schicken (was die Remissionen verringere) und stattdessen mehr Lektoren einzustellen; auch empfiehlt der Science-Fiction-Autor, lieber in Autoren und Lektoren statt in Werbung zu investieren.

Howey war aufgefallen, dass sich auf der Science-Fiction-Bestsellerliste von Amazon entweder sehr bekannte Autoren oder Selfpublisher tummeln. Dies lasse sich, wie Howey vermutet, vor allem darauf zurückführen, dass große Verlage wichtige Genres ignorieren und die Titel mehrteiliger Bände in zu großen Abständen erscheinen.

Ausführlich berichtet  der buchreport auf seiner Website über die Ratschläge des Selfpublishers: Opens external link in new windowHugh Howey entwirft den idealen Verlag aus Autorensicht – Was Verlage von Selfpublishern lernen können

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Der ideale Verlag aus Autorensicht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018