40 Prozent der E-Bestseller aus einer Hand

Im Vorfeld der Fusion von Penguin und Random House (alle Infos in unserem Dossier) wurde viel über die Marktmacht des neuen Verlags-Giganten (mehr als 10.000 Mitarbeiter, Umsatz von rund 3 Mrd Euro, 250 Verlage, über 15.000 Novitäten pro Jahr) gesprochen. Jetzt werden die Einschätzungen konkret. Eine Analyse der E-Book-Bestsellerlisten zeigt, wie stark die Bertelsmann-Pearson-Tochter wirklich ist.

Das Branchenportal Digital Book World hat für die größten Verlage die Zahl der E-Book-Titel auf den Bestsellerlisten 2013 erhoben und dabei festgestellt, dass im ersten Halbjahr 2013 – also vor der Allianz der PRH-Verlage – Hachette die Spitze anführte. Im zweiten Halbjahr habe demgegenüber PRH so viele E-Book-Bestseller im eigenen Portfolio gehabt wie Hachette im gesamten vergangenen Jahr. Zählt man die Anzahl der Titel auf den Listen zusammen, kommen die PRH-Verlage im Gesamtjahr auf 478 Titel, dies entspreche rund 40% aller E-Book-Bestseller.

US-E-Book-Bestseller-Verlage 2013

1. Hachette: 258 Titel

2. Penguin Random House*: 230 Titel

3. Random House:  146 Titel

4. Penguin: 102 Titel

5. Selfpublisher: 99 Titel

6. HarperCollins: 91 Titel

7. Simon & Schuster: 72 Titel

8. Macmillan: 68 Titel

9. Amazon: 46 Titel

10. Scholastic: 27 Titel

Erstaunlich im Ranking ist außerdem die Stärke der Selfpublisher, die von DBW zu einer Kategorie zusammengefasst werden. Sie haben demnach, nach PRH und Hachette, mehr Bestseller als jeweils große Verlage wie HarperCollins, Simon & Schuster oder Macmillan.
In einem zweiten Artikel hat DBW weitere Bestseller-Trends für 2013 identifiziert:
  • Der Titel, der im vergangenen Jahr am längsten auf Platz 1 der E-Bestsellerliste stand, ist mit acht Wochen „Safe Haven“ von Nicholas Sparks (Hachette, 3,99 Dollar), gefolgt von „Inferno“ (Dan Brown, Penguin Random House, 12,99 Dollar).
  • Die Preisspanne der Platz-1-E-Book-Bestseller liegt bei 0,99 bis 14,99 Dollar.
  • Unter den Top-10 sind zwei, unter den Top-20 drei Titel von Selfpublishern.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "40 Prozent der E-Bestseller aus einer Hand"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten