Verbund der Verbünde

Der Standortbuchhandel bekommt eine neue Option, sein unter Druck stehendes Geschäft effektiver im Verbund zu organisieren. Dafür haben sich jetzt die beiden großen Handelskooperationen ANWR-Group und EK/Servicegroup zusammengeschlossen. Die Partner  wollen eine neue Kooperationsplattform für das inhabergeführte Sortiment aus der Taufe heben. An den Start gehen soll das Projekt Mitte 2014.

Die Partner des Joint-Ventures haben mit unterschiedlicher Intensität bereits Beziehungen zum Buchhandel: Der ANWR-Group-Tochter DZB-Bank gehört die Buchhändler-Abrechnungs-Gesellschaft (BAG). Die EK/Servicegroup versucht seit März 2010 mit der Buch & Marketing GmbH im unabhängigen Buchhandel Fuß zu fassen, musste aber zuletzt mit dem zum Jahreswechsel angekündigten Abgang der Nordbuch-Sortimente aus der Leistungsgruppe Lesen & Erleben (die Plattformleistungen der EK werden weiter genutzt) einen herben Dämpfer hinnehmen

Details zu dem Projekt, das noch nicht in allen Ausformungen in trockenen Tüchern ist: 
  • Organisation: Die BAG integriert die bisherigen Buchaktivitäten der EK/Servicegroup in der noch zu benennenden Allianz. Als Geschäftsführer fungieren der BAG-Geschäftsführer Jens Fischer und Stefan Vogel, bei der EK/Servicegroup für das Geschäftsfeld Buch verantwortlich. Firmensitz wird Frankfurt, die Betriebsstätte ist  Bielefeld, Standort der EK/Servicegroup. 
  • Eintrittsgeld: Kooperationswillige Buchhändler, die Mitglied im Börsenverein sind, zahlen für den Beitritt eine einmalige Einlage in Höhe von 500 Euro, Nichtmitglieder müssen 1000 Euro berappen. Finanzdienstleistung: Nach einer obligatorischen Bonitätsprüfung wird als Basisleistung eine Zentralregulierung mit Delcredere offeriert. Die Abwicklung übernimmt die DZB-Bank.
  • Zusatzservices: Die ANWR-Group und die EK/Servicegroup wollen weitere Dienstleistungen zum Gesamtpaket beisteuern. Fischer: „In der neuen Einheit sollen die Unternehmensstärken und jeweiligen Kompetenzen gebündelt werden. Wir wollen eine Vielzahl von Lösungen für das inhabergeführte Sortiment anbieten, zum Beispiel in Form von Marktleistungen, Warenkonzepten bis hin zu einem  möglichen Zentraleinkauf.“
  • Personalausstattung: Die Gesellschafter wollen in den nächsten anderthalb Jahren ein 19-köpfiges Mitarbeiterteam formieren, inklusive Außendienst für die regionale Betreuung der kooperationswilligen Buchhändler.
 „Die Basisleistungen der BAG mit Clearing und Abrechnung bleiben in der gewohnten Form erhalten. „Ihre Inanspruchnahme ist nicht von einem Einstieg in die neue Kooperation abhängig“, betont Fischer. Gibt es in der Buchhandelslandschaft nicht bereits genügend Allianzen für das unabhängige Sortiment?  „Die Dienstleistungsstruktur wird ausdrücklich auch für andere Verbund- und Marketingallianzen der Branche offen sein“, betont Fischer.

Die offenen Fragen zum Aufbau und zum konkreten Leistungspaket des Kooperationsmodells sollen bis zum Jahresende geklärt sein. Auf der Leipziger Buchmesse im März 2014 wollen die Partner das Kooperationsmodell detailliert vorstellen.

Mehr zum Thema im buchreport.express 48/2013 (hier zu bestellen)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Verbund der Verbünde"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften