Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Kindle Fire Tablets ab sofort mit Kindle FreeTime-Funktion

Amazon gibt bekannt, dass Kindle FreeTime für Amazon.de Kunden nun auch auf den Kindle Fire Tablets verfügbar ist. Kindle FreeTime erweitert die integrierten Kontrolloptionen für Eltern und gibt ihnen eine einfache Möglichkeit zu bestimmen, wie ihre Kinder den Kindle Fire benutzen. Die Kinder lernen so den Umgang mit einem für sie eingerichteten Tablet. Mit Kindle FreeTime müssen sich Eltern keine Sorgen über die Inhalte machen, die ihr Nachwuchs nutzt. Die Eltern wählen aus, was die Kinder sehen können und Kindle FreeTime kann auch nicht ohne ein Passwort beendet werden. Durch Kindle FreeTime können die Eltern die Zeit, die ihre Kinder vor dem Bildschirm verbringen, nach Inhalten begrenzen: So können sie zum Beispiel die Spielzeit auf eine Stunde festlegen, die Zeit zum Lesen hingegen unbegrenzt lassen. Kindle FreeTime ist ausschließlich auf Kindle Geräten verfügbar: www.amazon.de/hdx.
 
„Als Eltern wollen wir gerne ein Wörtchen dabei mitreden, wie unsere Kinder ihre elektronischen Geräte nutzen. Das stellt sich in der Praxis oft schwierig dar. Oft kommt es mit unseren Kindern zu langatmigen Diskussionen, wie viel Zeit sie denn nun vor dem Bildschirm sitzen dürfen,“ sagt Jorrit Van der Meulen, Vice President von Amazon Kindle. „Mit Kindle FreeTime möchten wir den Eltern diese Situationen erleichtern und den Kindern einen sicheren Ort zum Lernen und Spielen geben. Die Eltern können bestimmte Inhalte auswählen, Zeitlimits setzen und fühlen sich wohl, wenn sie den Kindern ihren Kindle Fire überlassen.“
 
Das wird Eltern an Kindle FreeTime begeistern:
  • Blau bedeutet FreeTime: Die Hintergrundfarbe des Bildschirms wird blau, wenn Kindle FreeTime eingeschaltet ist – das ist sogar vom anderen Ende des Raumes leicht zu überprüfen. Die Kindle FreeTime-Funktion kann nur mit einem Passwort beendet werden.
  • Zeitbeschränkungen: Es können sowohl tägliche Limits für die Zeit gesetzt werden, die die Kinder am Bildschirm verbringen als auch Zeitbegrenzungen für individuelle Aktivitäten.
  • Von den Eltern genehmigte Inhalte: Jeder Inhalt, der auf Kindle FreeTime verfügbar ist, wird vom Elternteil hinzugefügt. Es ist also einfach zu bestimmen, was die Kinder anschauen, welche Spiele sie spielen und was sie lesen. Dabei können die Eltern sowohl aus ihren eigenen Inhalten wählen als auch aus der Vielzahl von Büchern, Apps und Spielen für Kinder von Amazon. Amazon markiert kinderfreundliche Inhalte und erleichtert es so den Eltern, verschiedene Inhalte mit nur einem Klick hinzuzufügen.
  • Sicher und kontrolliert: In-App Purchasing sowie der Zugang zum Silk Webbrowser und zu Shops sind im Kindle FreeTime Modus ausgeschaltet. Eltern müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass ihre Kinder eine Rechnung verursachen oder etwas finden, das nicht für ihre Augen bestimmt ist.
 
Das wird Kinder an Kindle FreeTime begeistern:
  • Personalisierte Nutzung: Die Kinder haben ihr individuelles Profil und somit sind alle Inhalte im Kindle FreeTime Modus ihre eigenen. Sie müssen keinen Home-Bildschirm mit Geschwistern oder Eltern teilen und wenn jemand anderes den Kindle Fire benutzt, gehen ihre Lesezeichen in einem Buch nicht verloren.
  • Einfache Handhabung: Die Navigation zu den Inhalten ist kindgerecht und basiert auf Charakteren oder Themen. Sie erfolgt durch Bilder – zum Beispiel „Thomas die Tankmaschine“, „Dinosaurier“ oder „Prinzessinnen“.
  • Eigene Auswahl: Mit der ganz auf sie zugeschnittenen, personalisierten Nutzung können die Kinder auswählen, was sie als nächstes machen wollen, ohne einen Elternteil um Erlaubnis fragen zu müssen. Die Eltern haben ja schon Zeitlimits gesetzt und genehmigte Inhalte ausgesucht. Was Kindle FreeTime zulässt, ist also schon von den Eltern erlaubt.
 
Bald wird es Kindle FreeTime auch für Videos geben. Dann können Eltern zehntausende von Topfilmen und die neuesten Serien kaufen und sie zu Kindle FreeTime hinzufügen.
 
Die Reaktionen der US-Medien auf Kindle FreeTime waren sehr positiv:
  • „[Kindle FreeTime] ist ein Segen für Eltern und bedeutet, dass der Kindle eine großartige Wahl für die Kleinen ist.“ – TechCrunch
  • „Mit Kindle FreeTime hat Amazon einen großen Schritt getan, Dinge für Familien zu verbessern.“ – CNet
  • „Amazon scheint zu wissen, dass ein Tablet ein Gerät für die ganze Familie ist. Besser als andere hat das Unternehmen seine Geräte für alle nutzbar gemacht. “ – The Verge
  • „Mit seinen soliden Kontrollfunktionen für Eltern hat Amazon bei seiner Zielgruppe ‚Familie‘ absolut ins Schwarze getroffen.“ – Laptop Magazine
  • „Kindle FreeTime ist ein Must-have.“ – PC Magazine
  • „[Kindle FreeTime] beendet nächtliche Diskussionen wie ’Nur noch ein Level, Papa‘.“ – Wired
  • „Meiner Meinung nach macht diese Funktion den Fire zum besten Tablet für Kids.“ – Babble 
Die Kindle FreeTime-Funktion ist kostenlos auf allen Kindle Fire Tablets erhältlich. FreeTime wird automatisch auf dem Kindle Fire installiert – einfach mit dem Wlan verbinden, auf „Synchronisieren“ tippen und die App-Bibliothek aufrufen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kindle Fire Tablets ab sofort mit Kindle FreeTime-Funktion"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.