Fensterln in Deutschland

Viele Monate hat Barnes & Noble die Internationalisierung des Nook-Programms hinausgezögert. Jetzt startet das E-Book-Programm des größten US-Filialisten in gleich 32 Ländern. Wenn auch in einer Nische und mit einem spärlichen Angebot.

Nach Angaben des Unternehmens hat B&N eine App für Windows 8-Geräte (Tablets und PCs) veröffentlicht, die in 32 Ländern und lokalisiert in 21 Sprachen erhältlich sei. Der Schwerpunkt liegt auf Europa, daneben sind aber auch Kanada und Australien auf der Liste. Für acht Länder, darunter Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und die Schweiz, hat B&N nach eigenen Angaben ein „robustes inhaltliches Angebot“ zusammengestellt.
B&N hatte bereits 2011 die Internationalisierung des Nook-Geschäfts angekündigt, bislang schlug der Filialist aber nur in Großbritannien mit einem eigenen Shop und der Hardware auf. In Berlin hat B&N zwar zumindest einen Briefkasten für sich gesichert, ansonsten wird das Europa-Geschäft von Luxemburg aus gesteuert. 
Dass B&N mit Microsoft die Internationalisierung vorantreibt, ist einerseits nicht überraschend: Seit einem Jahr ist Microsoft Gesellschafter von Nook Media. Andererseits erfolgt die Expansion in einer Nische: Bei den Desktop-PCs liegt der Marktanteil von Windows 8.x bei rund 9%. Bei den mobilen Geräten mit Windows 8 fällt der Marktanteil nach verschiedenen Studien noch niedriger aus. Ergo muss B&N, um international einen Fuß auf den digitalen Bden zu bekommen, schnellstmöglich Android– und iOS-Apps herausbringen.
Die Details zum deutschen Medienangebot sind noch spärlich:
  • Zu den Medien zählen Bücher, Zeitschriften, Zeitungen und Comics.
  • Das Bücher-Angebot scheint noch überschaubar zu sein, zumindest sind unter den von B&N als „Bestseller“ erwähnten Titel vorwiegend kleinere Verlagshäuser dabei: „Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden“ (Tectum Verlag), „Kalt kommt der Tod“ (Edition Temmen), „Perry Rhodan“ (Verlagsunion Pabel-Moewig). Im US-Shop von Barnes & Noble sind außerdem Titel von Lübbe, Cora und Reclam zu sehen.
  • Als Autoren nennt B&N Matthias Weik & Marc Friedrich, Hannes Sprado, Hubert Haensel, Kurt Mahr, Ian Fleming und Martin Pelz.
  • Zu den Zeitschriften im Angebot gehören Titel wie „PC Welt“, „Bild der Frau“ und „Auto Bild“, wie beim Kindle können die Leser kostenlose 14-tägige Probeabos von Zeitungen und Zeitschriften abschließen.
  • Die Nutzer können Epub- und PDF-Dateien importieren.
  • Die Leser können Wörter aus Büchern mit verschiedenen Farben in der App markieren.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fensterln in Deutschland"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften