Doris Lessing ist tot

Doris Lessing ist am 17. November 2013 im Alter von 94 Jahren in London gestorben. Die Literaturnobelpreisträgerin zählt zu den großen Literaten ihrer Zeit. Die Werke, die sie uns hinterlässt, behandeln vor allem die Themen Frauenrechte, Terrorismus und Rassismus sowie den Kolonialismus.
 
Aus Doris Lessings Werk, das weit über fünfzig Veröffentlichungen umfasst und so breit wie vielfältig ist, spricht die Stimme eines ganzen Jahrhunderts. Es wurde im Laufe ihres Schaffens mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, 2007 mit dem Literaturnobelpreis. Ihren Durchbruch erlebte Doris Lessing 1962 mit The Golden Notebook. Erst 1978 erschien der bahnbrechende Roman auf Deutsch und wurde umgehend ein Erfolg.  Doris Lessings Leben und Werk zeichnet sich durch Anteilnahme und Beobachtung aus. In ihrer klaren, unverstellten und unprätentiösen Weise hat sie sich immer in das politische Tagesgeschehen eingemischt, ohne sich je die Dogmen einer politischen Partei oder ideologischen Richtung zu eigen zu machen. Ihr umfangreiches Werk ist von einem zutiefst humanistischen Geist geprägt.
 
Obwohl ihr Werk neben zahlreichen Romanen auch Essays, Theaterstücke, Gedichte und eine zweibändige Autobiographie umfasst, galt ihr Interesse in erster Linie den Geschichten von Menschen: „Ich lebe nicht mit Themen, sondern mit Geschichten. Ich liebe es, auf einer Bank zu sitzen und zu beobachten. Ich bin eine Geschichtenerzählerin.“

Ab dem 28. November läuft in den deutschen Kinos „Tage am Strand“, die Filmadaption ihrer Kurzgeschichte „Two Grandmothers“ mit Naomi Watts und Robin Wright in den Hauptrollen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Doris Lessing ist tot"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover