Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

ZEITKUNST. Internationales Festival für Neue Musik und Literatur

In einer Woche startet das vierte ZEITKUNST Festival. Vom 21. bis. zum 24. November 2013 gastiert das internationale Festival in Berlin. Rund 43 internationale Autoren, Musiker, visuelle Künstler und Komponisten stellen die Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit vor.

„Unser Ziel war und ist der unmittelbare Dialog zwischen Literatur und Musik. Wesentlich für ZEITKUNST ist, das im direkten Austausch zwischen den beteiligten Künstlern Neues entsteht. Durch unser Festival sind in den letzten drei Jahren zehn Kompositionen und über 80 Texte entstanden, die durch die jeweils andere Kunstform inspiriert wurden. Die internationale Zusammenarbeit ermöglicht auch, Traditionen, Kunstverständnis und Seh- und Hörgewohnheiten neu zu überdenken“, so die künstlerischen Leiter von ZEITKUNST, der Cellist Julian Arp, die Pianisten Caspar Frantz und Luiz Gustavo Carvalho sowie der Verleger und Schriftsteller Johannes CS Frank.

Zu den teilnehmenden Autorinnen und Autoren gehören u.a. Max Czollek, Ricardo Domeneck, Birgit Kreipe, Jan Kuhlbrodt, Swantje Lichtenstein, Björn Kuhligk, Jan Kuhlbrodt und Maya Kuperman.

Erstmals ist das Publikum in diesem Jahr eingeladen, sich im Rahmen zweier Publikumsgespräche in den direkten Austausch mit den beteiligten Künstlern zu begeben. Die Publikumsgespräche finden am 21. November („Dialog: Jetzt“) und am 22. November („Es geht ums Ganze: Lyrik und Welt“) jeweils um 21 Uhr in der Literaturwerkstatt Berlin statt.

ZEITKUNST ist ein internationales Festival zeitgenössischer Literatur, Musik und Kunst. An den Genregrenzen entzündet sich ein Dialog, der neue Antworten auf die Fragen künstlerischen Schaffens im Hier und Jetzt finden will. Komponisten, Schriftsteller, Musiker, visuelle Künstler, Regisseure und Dramaturgen arbeiten intensiv zusammen und präsentieren ihre Ergebnisse in grenzüberschreitenden Aufführungen. Durch die internationale Zusammenarbeit entstehen neue künstlerische Netzwerke und Partnerschaften.

ZEITKUNST wurde 2008 gegründet und steht unter der künstlerischen Leitung des Cellisten Julian Arp, der Pianisten Caspar Frantz und Luiz Gustavo Carvalho sowie des Verlegers und Schriftstellers Johannes CS Frank. Ausgehend von ihren jeweiligen Hintergründen bewegt sie der gemeinsame Wunsch nach grundleger Veränderung in der künstlerischen Auseinandersetzung mit ästhetischen, philosophischen, religiösen sowie politischen Themen der Gegenwart.

Weitere Informationen unter: www.zeitkunst-festival.de

Pressekontakt:

Stephanie Haerdle

Kirchner Kommunikation (Tatjana Kirchner)

Gneisenaustraße 85; 10961 Berlin

Tel.: 030 – 27 90 78 00; Fax: 030 – 84 71 18 11

E-Mail: haerdle@kirchner-pr.de

www.kirchner-pr.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "ZEITKUNST. Internationales Festival für Neue Musik und Literatur"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis