Im Bündel billiger

Im September hatte Amazon bereits angekündigt, Print-Käufern die digitale Version vergünstigt anzubieten – jetzt ist es soweit: Mit 70.000 E-Books startet der Onliner das Kindle-Matchbook-Programm. In Deutschland könnte Amazon auf einige Hürden stoßen.
Zum Start rückt Amazon das Programm auf der Startseite von amazon.com ins Rampenlicht. Das Konzept von Kindle MatchBook
  • Wer seit dem Start von Amazon USA ein gedrucktes Buch beim Onliner erworben hat, kann die digitale Version (sofern angeboten) zu einem vergünstigten Preis dazukaufen.
  • Die Digitalausgaben kosten in diesem Fall – wie angekündigt – zwischen 0,99 und 2,99 Dollar. Einige Ausgaben werden auch kostenlos angeboten. 
  • Interessierten Kunden des Onliners werden mögliche Match-Titel  – basierend auf den bisherigen Einkäufen – nach Login auf der entsprechenden Seite automatisch aufgelistet.
  • Angekündigt wurde das Programm im September mit 10.000 Titeln, inzwischen sind laut Amazon 70.000 Matchbooks verfügbar, u.a. von bekannten Verlagen wie HarperCollins, Macmillan, Houghton Mifflin Harcourt, Wiley, Marvel. Auch die Titel von Amazon Publishing sowie „tausende Werke“ der Selfpublisher von Kindle Direct Publishing seien verfügbar. Laut „GigaOm haben die meisten Großverlage allerdings nur wenige Titel freigegeben; eine Ausnahme sei HarperCollins mit über 9.000 Titeln.
Ob und wann Amazon das Programm auch außerhalb der USA anbieten will, ist nicht bekannt, gleichwohl wurde zum Start im September auf Facebook darüber diskutiert, ob „MatchBook“ mit der deutschen Preisbindung zu vereinen wäre. Auf Anfrage von buchreport.de erklärt Börsenvereins-Justiziar Christian Sprang, dass Amazon nicht auf eigenes Faust solche Bundles schnüren dürfe, das Unternehmen könne hierzulande allenfalls Verlage davon überzeugen, Bundlepreise  – preisbindungsrechtlich gesehen seien dies  Serienpreise –  für gekoppelte Print-E-Book-Produkte einzuführen. „Diese würden dann aber für den gesamten Handel gelten, Amazon hätte sie also nicht exklusiv.“
Einen Einblick in die Amazon-Strategie gewährte Russ Grandinetti, Leiter der Abteilung, die für die Kindle-Inhalte weltweit verantwortlich ist, auf der Konferenz Publishers Launch in Frankfurt (Veranstaltung der Frankfurt Academy der Buchmesse). Hier das Video vom Vortrag (hier eine Zusammenfassung).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Im Bündel billiger"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Der automatische Ermittler: So ist der Chatbot zu »Schwesterherz« entstanden  …mehr
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Wodin, Natascha
    Rowohlt
    24.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten