Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Kurzer Besuch

Nach zehn Monaten gibt Martin Hüppe (Foto) seine Geschäftsführerfunktion beim Ernst Klett Verlag zum 31. Oktober wieder auf – nach Unternehmensangaben aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die strategische Ausrichtung des Verlags.
Hüppe war erst zum 1. Januar dieses Jahres von Cornelsen zu Klett gewechselt. Bei Cornelsen war er seit 1994 beschäftigt, dort verantwortete er zuletzt als Geschäftsführer die Bereiche Grundschule, Mathematik, Naturwissenschaften und Pädagogik. Er ist außerdem seit Juni 2013 Vorstandsmitglied im Verband Bildungsmedien.
Seine Funktionen bei Ernst Klett übernehmen die beiden anderen Klett-Geschäftsführer, Tilo Knoche und Ulrich Pokern. Ein Nachfolger für Hüppe ist nach Unternehmensangaben derzeit nicht vorgesehen. 
Die Klett-Gruppe belegt mit einem Jahresumsatz von 445 Mio Euro (2012) zurzeit den zweiten Platz im buchreport-Ranking der 100 größten Verlage, nach Springer SBM.  

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kurzer Besuch"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse