Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Noch keine Weihnachtsstimmung bei den Kunden

Schon jetzt stehen Lebkuchenherzen und Schokoladen-Weihnachtsmänner in den Supermärkten bereit – doch außer bei Kindern, die sich das ganze Jahr auf Weihnachten freuen, ist die Stimmung bislang verhalten. Trotzdem hat der Online-Versandhändler bücher.de seine Kunden schonmal zum Thema Weihnachten, ihrem Kaufverhalten und Geschenken befragt: 65,45 % finden es furchtbar, dass das Sortiment jetzt schon in roter Verpackung mit weißen Sternchen glänzt. 18,93 % ist das egal, lediglich 15,61 % der 1236 Befragten finden das gut.

Vorfreude auf Weihnachten erst ab November

Auch wenn die Tage grauer, dunkler und kälter werden: Weihnachten interessiert die Kunden noch nicht. Für die Hälfte der Befragten (49,27 %) beginnt die Weihnachtsvorfreude ab November, wenn die Vorbereitungen starten und festlich dekoriert wird. Knapp 35 % stimmen sich erst in der Adventszeit weihnachtlich ein. Lediglich nach Geschenken wird so langsam Ausschau gehalten, denn 43,04 %, und damit der größte Anteil der Befragten, startet im Oktober / November mit den Besorgungen – 40,45 % erst im Dezember. Im Gegensatz zur bücher.de-Umfrage von 2012 ist der Anteil der Befragten, die das ganze Jahr über Geschenke kaufen, von 3,45 % auf mehr als das Dreifache angestiegen (12,78 %).

Online-Handel punktet mit vielen Vorteilen beim Weihnachtsshopping

Die meisten Kunden bestellen ihre Geschenke im Internet (45,18 %), dicht gefolgt von dem Kauf im stationären Handel (34,18 %). Doch auch der Anteil der kreativen Selbst-Bastler steigt von 9,45 % aus dem Ergebnis von 2012 auf 13,20 % an. Für 37 % der Befragten sind die flexiblen Bestellzeiten im Internet der größte Vorteil. 34,04 % umgehen mit einer Online-Bestellung die vollen Läden.

Ganz oben auf der Geschenkeliste stehen bei den bücher.de-Kunden Bücher (29,66 %), Spielwaren (17,02 %) und Filme (14,68 %). Beschenkt wird meist die komplette Familie (51,29 %). Immerhin 5,44 % haben in diesem Jahr vor, eine Hilfsorganisation oder Bedürftige zu unterstützen. Durchschnittlich 101 – 250 Euro geben 41,67 % der Befragten für die Weihnachtsgeschenke aus. 23,06 % sind bereit 50 – 100 Euro zu investieren, 24,68 % zwischen 251 – 500 Euro. Nach eigener Selbsteinschätzung ändert sich für 84,39% der Befragten an ihrem Weihnachts-Kaufverhalten nichts.

Die buecher.de GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Augsburg und ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Axel Springer AG, der Holtzbrinck Networks GmbH und der Verlagsgruppe Weltbild GmbH. Seit nunmehr 14 Jahren ist der Name Programm: Über sieben Millionen Artikel in den Bereichen Bücher und Medien räumen der Online Buchhandlung www.bücher.de eine führende Position im World Wide Web ein. bücher.de wurde im laufenden Geschäftsjahr mehrfach zum Testsieger in den Bereichen Medien- und eBook-Shops gekürt, was für besondere Markt- und Kundennähe spricht.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Noch keine Weihnachtsstimmung bei den Kunden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften