Kein reines Kostensenkungsprogramm mit uns

Im Streit um die Zukunft von Weltbild scheinen sich die Fronten zu verhärten. Beim ersten Gespräch des Betriebsrats mit der Geschäftsführung über die Zukunft des Kundendienstes gab es keine Annäherung.
Nach Einschätzung von Verdi geht es der Geschäftsführung um schnellstmögliche Kostensenkung. Der Betriebsrat bestreite zwar nicht, dass im Bereich CCC Handlungsbedarf bestehe, aber er wolle konstruktiv verhandeln: Ein reines Kostensenkungsprogramm, so der Betriebsrats-Vorsitzende Peter Fitz, komme nicht in Frage. Verdi-Betriebsgruppensprecher Timm Boßmann ergänzte, dass ein qualifizierter und motivierter Kundendienst eine Grundvoraussetzung für den Unternehmenserfolg sei. Ohne die engagierten Kollegen im Kundendienst werde es kein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft geben.“

Eine Unternehmenssprecherin erklärt auf Anfrage von buchreport.de, dass es bislang kein konkretes Konzept gebe. Darüberhinaus wollte sich das Unternehmen nicht zu den Verhandlungen äußern, weil zunächst der Dialog mit den Mitarbeitern geführt werden solle.

Mitte September war bekanntgeworden, dass der Umbau der Verlagsgruppe Weltbild zu einem primären Online-Versender möglicherweise mit einem massiven Personalabbau einhergehen soll. Für das „Customer Care Center“ (CCC, u.a. Kundenbetreuung am Telefon) habe die Geschäftsführung bereits Einschnitte angekündigt, ohne Details zu nennen. Der Betriebsrat rechnet mit einer Ausdünnung des Personals bis hin zu einer Auslagerung der gesamten Abteilung. 

Insgesamt sei das Kostensenkungsprogramm der Geschäftsführung auf zwei Jahre angelegt, berichtet der Betriebsrat. Die (kirchlichen) Gesellschafter machten Druck und wollten schnell erste Resultate sehen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kein reines Kostensenkungsprogramm mit uns"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018