Poetische Stille und gedanklicher Eigensinn

Die Feuilletons hatte Eberhard Rathgeb mit seinem Roman „Kein Paar wie wir“ schon überzeugt, wie die Zusammenschau bei perlentaucher.de zeigt. Jetzt folgt die Anerkennung durch die Jury des Aspekte-Literaturpreises.

„Eindringlich und berührend erzählt Eberhard Rathgeb von einer Liebe, die sich nicht auf den Begriff bringen lässt; der Liebe eines Schwesternpaares, das in der Kindheit mit den Eltern vor dem NS-Regime nach Buenos Aires flüchtete und über Jahrzehnte hinweg das Leben vierhändig verbrachte. Poetische Stille und gedanklicher Eigensinn gehen in diesem Roman eine schöne Allianz ein“, lautet die Begründung der Jury. Darin vertreten in diesem Jahr: Jana Hensel („Freitag“), Ursula März („Zeit“), Daniel Fiedler (Redaktionsleiter ZDF Kultur Berlin), Clemens Schick (Schauspieler) und Volker Weidermann („Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“).

Hier ein Film des ZDF über Autor und Buch:

Der Aspekte-Literaturpreis wird in diesem Jahr zum 35. Mal vergeben, ist mit 10.000 Euro dotiert und gilt als bedeutendste Auszeichnung für deutschsprachige Erstlingswerke. Ins Finale gekommen waren in diesem Jahr diese Romane:

  • Roman Ehrlich, „Das kalte Jahr“
  • Jonas Lüscher, „Frühling der Barbaren“
  • Eberhard Rathgeb, „Kein Paar wie wir“
  • Hannes Stein, „Der Komet“
  • Stefanie de Velasco, „Tigermilch“ 
  • Monika Zeiner, „Die Ordnung der Sterne über Como“

Die bisherigen Preisträger im Überblick (laut Wikipedia):

  • 1979 Hanns-Josef Ortheil für Fermer
  • 1980 Michael Schneider für Das Spiegelkabinett
  • 1981 Thomas Hürlimann für Die Tessinerin
  • 1982 Inge Merkel für Das andere Gesicht
  • 1983 Zsuzsanna Gahse für Zero
  • 1983 Beat Sterchi für Blösch
  • 1984 Herta Müller für Niederungen
  • 1985 Jochen Beyse für Der Aufklärungsmacher
  • 1986 Barbara Honigmann für Roman von einem Kinde
  • 1987 Erich Hackl für Auroras Anlaß
  • 1988 Christa Moog für Aus tausend grünen Spiegeln
  • 1989 Irina Liebmann für Mitten im Krieg
  • 1990 Ulrich Woelk für Freigang
  • 1991 Burkhard Spinnen für Dicker Mann im Meer
  • 1992 Dagmar Leupold für Edmond
  • 1993 Manfred Rumpl für Koordinaten der Liebe
  • 1994 Radek Knapp für Franio
  • 1995 Ingo Schulze für 33 Augenblicke des Glücks
  • 1996 Felicitas Hoppe für Picknick der Friseure
  • 1997 Zoë Jenny für Das Blütenstaubzimmer
  • 1998 John von Düffel für Vom Wasser
  • 1999 Christoph Peters für Stadt Land Fluß
  • 2000 Andreas Maier für Wäldchestag
  • 2001 Sherko Fatah für Im Grenzland
  • 2002 Zsuzsa Bánk für Der Schwimmer
  • 2003 Roswitha Haring für Ein Bett aus Schnee
  • 2004 Thomas Stangl für Der einzige Ort
  • 2005 Jens Petersen für Die Haushälterin
  • 2006 Paul Ingendaay für Warum Du mich verlassen hast
  • 2007 Thomas von Steinaecker für Wallner beginnt zu fliegen
  • 2008 María Cecilia Barbetta für Änderungsschneiderei Los Milagros
  • 2009 Stephan Thome für Grenzgang
  • 2010 Dorothee Elmiger für Einladung an die Waghalsigen
  • 2011 Eugen Ruge für In Zeiten des abnehmenden Lichts
  • 2012 Teresa Präauer für Für den Herrscher aus Übersee
  • 2013 Eberhard Rathgeb für Kein Paar wie wir

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Poetische Stille und gedanklicher Eigensinn"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften