Orientierung im Wandel

Die Digitalisierung verändert nicht nur grundlegend die Koordinaten für die Buchverlage. Auch in den „benachbarten“ Medienbranchen ergeben sich durch den Siegeszug mobiler Geräte, die Konzentration im Online-Handel und die veränderte Mediennutzung neue Rahmenbedingungen: Pressehäuser feilen weiter an Paid-Content-Modellen, Facebook und Co. ermöglichen neue Marketingansätze – Medienmanager sind im „Change“-Modus.
Dem Wandel im Publishing widmet sich Pubiz, ein Fachinformationsportal für verschiedene Facetten von Verlagen, darunter Presseverlage, Corporate-Publishing-Häuser und Buchverlage. Das vom buchreport-Verlag Harenberg Kommunikation in einer Betafassung gestartete Portal soll Informationen zu den Themen Management, IT/Herstellung, Redaktion/Lektorat, Vertrieb und Marketing bündeln. Außerdem wird ein Verzeichnis für Dienstleister aufgebaut („pubiz.profile“).

Weitere Infos unter www.pubiz.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Orientierung im Wandel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse