1 Mio Dollar mit Symbolwert

Es gibt eine ganze Reihe namhafter US-Autoren, die aus ihrer Sympathie für den Buchhandel und ihrer Abneigung gegen die zunehmende Monopolstellung von Amazon kein Hehl machen. Jonathan Franzen sorgte dieser Tage für Aufsehen, weil er Jeff Bezos in einem „Guardian“-Interview mit einem der vier apokalyptischen Reiter verglichen hat. Für noch größere Schlagzeilen sorgte am Montag die Ankündigung von James Patterson, für amerikanische Indie-Buchhändler aus eigener Tasche 1 Mio Dollar lockerzumachen.

Im Frühjahr hatte James Patterson bereits mit ganzseitigen Anzeigen u.a. in der „New York Times“ und in „Publishers Weeklyfür Aufsehen gesorgt, in denen er sich vehement für das gedruckte Buch, den stationären Buchhandel und Bibliotheken stark gemacht hatte. Die von ihm ebenfalls eingeforderte staatliche Unterstützung dürfte nach dem kürzlichen Auftritt von US-Präsident Barack Obama in einem Logistikcenter von Amazon eher unwahrscheinlich sein, was den Bestsellerautor zusätzlich zu seinem spektakulären Griff ins Portemonnaie animiert haben mag.

Angesichts von rund 1600 Mitgliedsbuchhandlungen unter dem Dach der American Booksellers Association sind 1 Mio Dollar zwar kaum mehr als eine symbolische Geste, doch der gewiefte Marketingmann Patterson weiß um die Öffentlichkeitswirkung seines generösen Angebots. Ganz abgesehen von der Imagewerbung, die damit auch verbunden ist.
Wie das Geld verteilt wird, ist noch offen, aber Patterson hat auf seiner Homepage für Interessenten eine Microsite eingerichtet. Dort kann sich registrieren, wer zwei Bedingungen erfüllt:
  1. Er/Sie muss nachweislich eine eigene Buchhandlung besitzen.
  2. Die Buchhandlung muss über eine Kinderbuchabteilung verfügen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "1 Mio Dollar mit Symbolwert"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    2
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    3
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    06.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis