Open bedeutet mitmachen

Freie Lern- und Lehrmaterialien, international als Open Educational Resources (OER) bekannt, beschäftigen die Bildungsbranche. Mit der Non-profit Organisation Wikimedia, die sich für freies Wissen einsetzt und u.a. das Online-Lexikon Wikipedia betreibt, engagiert sich aber auch ein branchenfremder Akteur auf dem Gebiet. Am Wochenende fand erstmals ein von Wikimedia veranstalteter OER-Kongress in Berlin statt, um einen Überblick über die aktuelle Situation zu geben.

Als Keynote-Speaker war Philipp Schmidt eingeladen worden, der am MIT Media Lab in Cambridge (USA) arbeitet und Mitgründer der Peer 2 Peer University ist.

In seinem Vortrag zum Thema „Wie Open Education die (Bildungs-)Welt verändern kann“ machte er deutlich, dass OER für ihn vor allem „mitmachen“ bedeutet: „Im Kern ist ‚open‘ etwas aktives, eine Einstellung.“ Die Idee, gemeinsam etwas zu erschaffen sei für Schmidt interessanter als beispielsweise der Kostenfaktor. Denn: „‚Open‘ bedeutet nicht kostenfrei. Die Erstellung sowohl ‚open‘ als auch ‚closed‘ kostet Geld.“

Laut Schmidt kann OER eine neue Art des Lernens ermöglichen. So können durch das Internet Lernende weltweit an Universitätskursen teilnehmen und sich untereinander vernetzen. Auch werde die Verbindung von On- und Offline im Klassenraum, der Bibliothek und zu Hause noch zu wenig genutzt.

Mehr zum Thema im kommenden buchreport.express 38/2013 (hier zu bestellen).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Open bedeutet mitmachen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Mit Buch-Retrodigitalisierung die Backlist wiederbeleben  …mehr
  • Geschäftsmodelle im akademischen Publizieren – wo wir heute stehen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    4
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    5
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    11.12.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 6. Januar - 8. Januar

      Trendset Winter

    2. 6. Januar - 14. Januar

      Buchmesse Neu Delhi

    3. 13. Januar - 15. Januar

      Nordstil Winter

    4. 18. Januar

      Jahrestagung IG Belletristik und Sachbuch 2018

    5. 20. Januar - 22. Januar

      Vivanti (Nonbook)