Große Bühne für Start-ups

Die Buchmesse wirft ihre Schatten voraus: Während sich immer weniger traditionelle Aussteller auf der Bühne am Main präsentieren, stellen die Frankfurter die Start-ups stärker ins Rampenlicht. 

Eine neue Gründerzeit sei angebrochen, attestiert Juergen Boos einen Monat vor Messebeginn. „Schon 2012 wurde in den USA das ‚Jahr der Start-ups‘ ausgerufen – jetzt hat dieser Geist auch die deutschsprachigen Länder erfasst“, verweist der Buchmesse-Chef auf die Tolino-Allianz, auf den neuen Verlag Sobooks von Blogger Sascha Lobo und auf das Flipintu-Projekt, mit dem Book2Look-Geschäftsführer Ralph Möllers die Auffindbarkeit und die Reichweite von Büchern im Netz verbessern will.

Der Fokus auf die Start-ups (als mögliche künftige Aussteller) erklärt sich auch mit Blick auf die Ausstellerzahlen, die seit Jahren rückläufig sind. In diesem Jahr werden rund 7100 Aussteller und 250.000 Besucher erwartet. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr kamen rund 7.300 Aussteller nach Frankfurt, 2011 waren es 7.382 und 2010 präsentierten sich noch 7.539 Unternehmen am Main. 

Neben einem für eigens eingerichteten Blog zum Thema bereitet auch die Messe selbst den Gründern eine große Bühne. Beim Konferenzprogramm der Frankfurt Academy präsentieren die Start-ups ihre Ideen: 

  • CONTEC Konferenz: Am Vortag der Frankfurter Buchmesse, dem 8. Oktober, feiert die  Konferenz „CONTEC“ Premiere, als Nachfolger der von O’Reilly eingestellten Konferenz „Tools of Change. Gedacht ist die Konferenz als Plattform für das gesamte verlegerische Ökosystem, „um die Entwicklung, Produktion, Vermarktung und den Vertrieb von Inhalten neu zu definieren“. Sprecher sind u.a. Sascha Lobo, Stephen Smith (Wiley) und Nick Perrett (HarperColins). Die Konferenz findet am Dienstag, 8. Oktober 2013, im Marriott Hotel statt. Hier das Programm
  • Publishers Launch: Ebenfalls am 8. Oktober widmet sich die dritte Ausgabe von Publishers Launch neuen Strategien der Verlagswelt. Zu Gast sind u.a. Tobias Schmid (Osiandersche Buchhandlung), Charlie Redmayne (HarperCollins) und Jonathan Nowell (NielsenBook). Hier geht es zum Programm. 
  • StoryDrive: Am Freitag, den 11. Oktober, dreht sich bei der StoryDrive-Konferenz alles um das Motto „Fiction is real“. Auf der Bühne stehen u.a. Vordenker Gunter Dueck, Verleger und Unbound-Gründer John Mitchinson sowie Corey King von ZenFri, Arts & Entertainment. Zum Programm.

Während der Buchmesse steht neben dem Gastland Brasilien vor allem das Kinder- und Jugendbuch im Mittelpunkt. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

  • Licensing Day: Am Freitag, dem 11. Oktober, vernetzt die Messe beim Licensing Day die Lizenzgeber- und nehmer. Angeboten werden Veranstaltungen für Mitarbeiter aus Verlagen, Lizenzagenturen und Medienproduktionen. Der Tag beginnt mit dem „Trend-Check Lizenzmarkt für Kinder- und Jugendthemen“; der anschließende Mittagsempfang bietet Gelegenheit zum Netzwerken. Auch ein Messerundgang zu ausgewählten Ausstellern ist Teil des Programms. Mehr unter: www.buchmesse.de/licensing.
  • Ehrengast Brasilien: Mit 92 Autoren, 480 Veranstaltungen und 117 literarischen Neuerscheinungen präsentiert sich das Gastland Brasilien unter dem Motto „Ein Land voller Stimmen“. Neben dem Programm auf dem Messegelände, das vor allem im 2.500 qm großen Brasilien-Pavillon (Ausstellung im Forum – Ebene 1), stattfinden wird, gibt es zahlreiche Lesungen, Veranstaltungen und Ausstellungen in der Frankfurter Innenstadt. Mehr unter: www.buchmesse.de/ehrengast. 
  • Kinder- und Jugendbuch: Den Angeboten für die jüngeren Lesern widmet sich die Messe an verschiedenen Orten: Neben dem etablierten Forum für Kinder- und Jugendmedien (Halle 3.0, K 133) oder dem Hot Spot Kids & eReading (K 63), präsentieren auch die internationalen Hallen 5, 6 und 8 und das neue Kuppelzelt KidsBubble auf der Agora das Kinder- und Jugendbuch. Unter dem Motto „Schauplatz Kindheit & Jugend“ untersucht der Weltempfang, das Zentrum für Politik, Literatur und Übersetzung (Halle 5.0, E 81), in diesem Jahr die verschiedenen Erfahrungsräume, die sich Kindern und Jugendlichen bieten. Mehr unter www.buchmesse.de/kids
  • Klassenzimmer der Zukunft: Die Digitalisierung in der Schule spiegelt das „Klassenzimmer der Zukunft“ in Halle 4.2 B 24. Zum ersten Mal wird in Frankfurt die neue we.learn.it Plattform präsentiert, eine von der Europäischen Union unterstützte Initiative, die Entdeckergeist und Kreativität in Schulprojekten fördern soll. Eröffnet wird das Klassenzimmer am 9. Oktober 2013 um 11.00 Uhr.
  • Nachwuchs: Unter dem Thema „Next Generation“ gibt es in diesem Jahr ein eigenes Programm für Nachwuchskräfte der Branche – vom Azubistro zum Young Professionals Day, von der Bildungswerkstatt zum Virenschleuderpreis, vom SpeedMeeting mit Führungskräften zu thematischen Rundgängen über die Messe. Hier mehr.
  • Level 2: In Halle 4.0 präsentiert die Messe auf der Buchhändler-Bühne des Börsenvereins täglich von 11 bis 12 Uhr neue Innovationen und Inspirationen rund um den Buchhandel der Zukunft. Themen sind u.a. Curated Shopping, Showrooming & Bookshelf Porn sowie digitale Beratung. Mehr unter www.buchmesse.de/level2.
  • Selfpublishing-Area: In der neuen Self-Publishing-Area in Halle 3.1 finden während der gesamten Messe Workshops, Panels und Präsentationen rund ums Thema Self-Publishing statt.
  • Open Stage, Kids Bubble und Walk of Fame: Auch außerhalb der Hallen wartet die Messe mit Neuerungen auf. Mit drei neuen Aktionsflächen und Bühnen soll in diesem Jahr auf die Agora als Freiluft-Bühne zwischen den Messehallen etabliert werden. Die Open Stage ist eine 700 qm große Veranstaltungsfläche mit Bühne, Sitzgelegenheiten und Beschallungstechnik, überspannt von einem riesigen Schirmdach. Das Kuppelzelt Kids Bubble dient als Treffpunkt zum Thema Kinder- und Jugendbuch. Bei der Walk of Fame kann sich die Brachenprominenz mit einem persönlichen Stern verewigen lassen. Mehr unter: www.buchmesse.de/agora

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Große Bühne für Start-ups"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften