Kircheninterne Querelen gefährden Arbeitsplätze

Es sei keine Insolvenz zu erkennen, erklärt der Betriebsrat von Weltbild auf Anfrage von buchreport.de. Und vermutet, hinter dem „FAZ“-Artikel (hier mehr) stehe eine „Panikmache der Banken“.
Der Betriebsratschef Peter Fitz zeigte sich im Gespräch mit buchreport.de überrascht angesichts der aktuellen Entwicklung. Die Annahme, Weltbild sei akut insolvenzgefährdet, entbehre aber jeglicher Grundlage. Zwar seien die Umsätze geschrumpft, insbesondere das Filialgeschäft sei schwierig, aber es gebe keine Bedrohung; hinzu komme, dass das Unternehmen durch die Verlagerung aufs Digitalgeschäft auf einem richtigen Weg sei.

Die durch den „FAZ“-Artikel wiederaufgeflammte Diskussion über die Zukunft von Weltbild sei möglicherweise von den Banken inszeniert worden, um die Kredite teurer zu machen.

Um die Mitarbeiter über die Situation zu informieren, plant der Betriebsrat eine Betriebsversammlung in etwa zwei Wochen.

Im Verdi-Blog lässt sich der Betriebsgruppensprecher Timm Boßmann zitieren: „Ich weiß nicht, wer hier welche Ziele verfolgt. Aber wenn kircheninterne Querelen und katholische Ränkeschmiede unsere Arbeitsplätze gefährden, werden wir mit den Herren Bischöfen reden müssen“. Das Unternehmen befinde sich gerade in einer anstrengenden Umbauphase. „Hier arbeiten alle mit vollem Einsatz, da dürfen wir doch wohl erwarten, dass die Eigentümer hinter uns stehen, oder?!“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kircheninterne Querelen gefährden Arbeitsplätze"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Suter, Martin
Diogenes
2
Ferrante, Elena
Suhrkamp
3
Ferrante, Elena
Suhrkamp
4
Auster, Paul
Rowohlt
5
Fitzek, Sebastian
Droemer
20.02.2017
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 7. März - 18. März

    Litcologne

  2. 11. März - 19. März

    Münchner Bücherschau junior

  3. 14. März - 16. März

    Londoner Buchmesse

  4. 17. März

    HR-Future Day

  5. 18. März

    Recruiting Day