Infos nur im Netz

Während sich die großen US-Verlage größtenteils von gedruckten Vorschauen verabschiedet haben, halten die deutschen Bücherhäuser weitestgehend noch an den teuren Print-Aushängeschildern fest. Mit Ullstein testet jedoch ein Konzernverlag „digital only“ – ohne große Risiken einzugehen. 
Am 16. September wollen die Berliner eine Mini-Vorschau mit vier (noch nicht annoncierten) Herbst-Spitzentiteln veröffentlichen: „Empfindliche Wahrheit“ von John le Carré, „Die Engelmacherin“ von Camilla Läckberg, „Meine heiligen Berge“ von Reinhold Messner sowie „99 Gründe, warum mein Kind weint“ – Titel, an denen der Buchhandel schwerlich vorbeikommt, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass die Sortimenter den digitalen Weg einschlagen. 
Das Quartett soll auf einer mobilen Webseite inszeniert werden, inklusive audiovisueller Animationen (Trailer, Leseproben, Bildergalerien, Hörproben). Über die mobile Webseite sollen außerdem aktuelle und Backlist-Titel bestellt werden können.
Die Frühjahrs-Vorschauen 2014 will Ullstein dann wieder in gedruckter Form verschicken. Wie es weiter geht, soll von den Wünschen der Buchhändler abhängig gemacht werden.
In den USA haben die großen Verlage bei ihren Novitäten-Werbungen bereits auf Digital umgestellt. Als Jahr des Umbruchs gilt 2012, als nacheinander Macmillan, Simon & Schuster und Random House ihren Ausstieg aus dem Vorschauen-Printgeschäft angekündigt hatten. Mittlerweile halten von den großen Publikumsverlagsgruppen nur noch Hachette Book Group und Penguin auch gedruckte Exemplare ihrer Vorschauen (auf Anfrage) bereit. Eine gewichtige Rolle bei diesem Paradigmenwechsel spielt die Softwarefirma Above the Treeline („Edelweiss“). Hier mehr zum Thema.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Infos nur im Netz"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten