Glamour für Amazon

Es ist zunächst ein kleiner Schritt, doch es soll ein großer Wurf werden: Amazon USA kooperiert mit Conde Nast und vertreibt die gedruckten und digitalen Zeitschriften aus dem Portfolio des „Glamour“-Verlags. 
Die Details:
  • Angebot: Zunächst können Kunden über Amazon.com nur ihre Abonnements für „Vogue“, „Glamour“, „Bon Appetit“, „Lucky“, „Golf Digest“, „Vanity Fair“ und „Wired“ kaufen und verwalten. Bei Erfolg sollen auch die elf weiteren Titel des Verlags integriert werden, darunter der „New Yorker“. Zurzeit beschränkt sich das Angebot auf die USA.
  • Strategie: Bisher wickelte der Verlag sein Abo-Geschäft überwiegend über Werbepost und Werbung in Magazinen sowie zusätzlich über Apple ab. Zurzeit können die Kunden ihre Abonnements weiterhin auf die altbewährte Art und Weise abschließen, doch langfristig soll Amazon alle Abonnements für Conde Nast verwalten.
  • Kosten: Der Einführungspreis liegt bei 6 Dollar für ein Sechs-Monats-Abo. Für diesen Preis können die Kunden sowohl auf die gedruckte als auch auf die digitale Version zugreifen.
  • Lesegeräte: Die Digitalausgaben sind nicht nur für das Amazon-Tablet „Kindle Fire“ erhältlich, sondern auch für Apples iPad und Android-basierte Tablets und Smartphones.

Für Conde Nast bedeutet die Partnerschaft Zugang zu Amazons mehr als 200 Mio Kunden weltweit und vermutlich auch eine Ersparnis gegenüber der Kundenverwaltung in Eigenregie, wenngleich zu den Konditionen des Online-Riesen. Auch das Digitalgeschäft soll über Amazon angekurbelt werden: Bisher vertreibt Conde Nast im Schnitt 18,5 Mio Magazine, davon lediglich 4% digital.

Für Amazon ist die Partnerschaft vermutlich nur ein kleiner Baustein, mit dem sich der Online-Riese seine Stellung am Markt sichert. Doch mit weiteren Inhaltelieferanten ließe sich das Portfolio beliebig ausbauen.

Das Zeitschriftengeschäft ist kein Neuland für den Amazon-Gründer: Jeff Bezos hatte erst kürzlich mit dem Kauf der „Washington Post für Schlagzeilen gesorgt. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Glamour für Amazon"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018