Mürrisches Haustier

Rund 75% des Internets besteht aus Katzencontent, lautet ein gängiges Vorurteil. Einige der Katzen haben es zu Online-Berühmtheiten geschafft und anschließend den Buchmarkt erobert.

Als Tabatha Bundesens Bruder Bryan vor fast einem Jahr ein Foto ihrer Katze Tardar Sauce bei der Online-Community Reddit hochlud, ahnte sie nicht, dass diese zum Star avancieren würde. Nur kurze Zeit später aber machte die Katze als Grumpy Cat weltweit Karriere.

Und nicht nur im Internet ist Grumpy Cat eine Sensation. Buchhändler standen während der BookExpo America (BEA) Ende Mai in New York Schlange, um sich mit der Katze, die durch ihren griesgrämigen Gesichtsausdruck eine Berühmtheit geworden ist, ablichten zu lassen und ein Buch mitzunehmen.

Jetzt ist „Grumpy Cat – A Grumpy Book“ bei Chronicle Books erschienen und hat den Sprung auf Platz 8 der US-amerikanischen Bestsellerliste geschafft. Grumpy Cat ist 16 Monate jung und hat ihrer in Arizona lebenden Besitzerin Tabatha Bundesen und deren Bruder Bryan, von dem alle Fotos im Internet und im Buch stammen, bereits viel Geld eingebracht. Buchrechte wurden rund um den Globus verkauft; die deutsche Ausgabe erscheint am 14. Oktober bei ArsEdition. In den USA sind zudem Merchandising-Produkte mit dem Konterfei der Katze seit Monaten ein Verkaufsschlager.

Mit James Bowens rotem Kater Bob verzaubert eine ganz andere Katze schon seit 2012 Großbritannien (Platz 2 im Sachbuch) und mittlerweile auch Deutschland: Im Juni hatte „Bob, der Streuner“ sogar die Spitze des Sachbuch-Rankings für Taschenbücher erklommen (aktuell Platz 2). Der ehemals drogenabhängige Straßenmusikant Bowen hat bereits ein weiteres Buch geschrieben, das wie sein Vorgänger hierzulande bei Bastei Lübbe erscheinen wird.

Kommentare

1 Kommentar zu "Mürrisches Haustier"

  1. Katzenfreundin | 17. August 2013 um 6:21 | Antworten

    Während James Bowens „Bob, der Streuner“ ein mit viel Liebe geschriebenes Buch ist, ist der Hype auf facebook und im Netz zu „Grumpy Cat“ eine einzige Geschmacklosigkeit. Denn „tardar sauce“, wie dieser Kassenschlager auch genannt wird, ist eine Qualzucht von Katze! Verkürzte Beine, deformierter Kiefernbereich – was zu dem mürrischen Gesichtsausdruck führt –, eine deformierte Vorderpfote, eine bemitleidenswerte Katze, die sich nur eingeschränkt bewegen kann. Von Springen oder gar Rennen, so wie es gesunde Katzen gerne tun, weit entfernt. Ausgesetzt einem Riesenrummel mit täglichen Fotoshootings, Fernsehauftritten und dem ganzen Marketing, füllt Grumpy cat die Taschen seiner Halter mit Dollars ohne Ende. Mieze selber jedoch hat nichts davon, außer Stress ohne Ende. Wie verrückt und durchgeknallt sind denn die Menschen, allen voran die über 1 Million facebook fans, die so eine Qualzucht auch noch süüüß finden! Eine Mischung vermutlich aus snowshoe, Perser und der sogenannten Munchkin, kann sie den Idioten auf zwei Beinen noch nicht einmal mitten ins Gesicht springen! Diese Fähigkeit haben die Menschen ihr weg gezüchtet. Poor cat! Crazy world!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften