Ausgleich von Einbußen

Bücher gehörten zu den ersten Waren, die der Online-Handel für sich entdeckt hat. Dementsprechend gehörten Buchhändler zu den ersten Einzelhändlern, die sich gegen die neue Konkurrenz wehren mussten und eigene Online-Shops installierten.

Mittlerweile haben auch andere Branchen vorsichtig nachgezogen: Rund ein Drittel aller stationären Händler betreibt einen Internetversandhandel. Weitere 9% planen, innerhalb des kommenden Jahres einen Online-Shop zu installieren. Das geht aus einer Umfrage des Institus für Handelsforschung (IFH) hervor. Die meisten Shops der beftragen Händler seien in den vergangenen fünf Jahren entstanden.

Mit dem Wandel zum Multichannel-Anbieter verbinden die Befragten vor allem die Hoffnung auf zusätzliche Einnahmen sowie den Ausgleich von Einbußen im stationären Geschäft. Außerdem spielen eine bessere Kundenbindung und die Ausweitung der Reichweite eine Rolle.

Mit 62% betreibt die Mehrzahl der befragten Händler jedoch immer noch keinen Online-Shop und will daran auch nichts ändern. Für viele sei der finanzielle und personelle Aufwand zu groß.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ausgleich von Einbußen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.