Auf Kosten der Filialisten

Jenseits des Atlantiks hat der Online-Handel infolge der Borders-Pleite deutlich zugelegt. Dieses Fazit zieht der Branchenanalyst Bowker aus einer repräsentativen Konsumentenumfrage. Demnach erfolgen im vergangenen Jahr 44% der US-Buchumsätze über den Online-Kanal– ein Plus von fünf Prozentpunkten gegenüber 2011. Vor allem Amazon konnte seine Stellung ausbauen, während Barnes & Noble auf dem zweiten Platz leicht schwächelte. 
„E-Books sind die treibende Kraft“
Weitere Ergebnisse der Bowker-Studie für den US-Markt:
  • Frauen kaufen nach wie vor die meisten Bücher und sind für 58% der Buchausgaben verantwortlich. 2011 war der Kluft zwischen den Geschlechtern geringer: Damals lag der Anteil der Frauen noch bei 55%. Männer kaufen dagegen eher Hardcover als Frauen.
  • Die Ausgaben für E-Books stiegen 2012 von 7% auf 11%. Der Einfluss der E-Books auf den Buchmarkt sei immer stärker spürbar, so die Marktforscher: „Es geht um mehr als um einen Wechsel der Formate. E-Books sind die treibende Kraft für Verhaltensänderungen der Buchkäufer.“
  • Der E-Book-Erfolg hängt wesentlich vom Genre ab: Am stärksten nachgefragt sind belletristische E-Books. In den Bereichen Mystery, Liebesromane und Science Fiction liege der digitale Anteil bereits bei 20%.
  • Der Titelaustoß an gedruckten Büchern ist dennoch weiter gewachsen, von 292.037 auf 301.642 Titel. In die Statistik fließen sowohl die Bücher der Verlage als auch die von Selfpublishern. Deutlich zugelegt haben vor allem die Wirtschaftsbücher mit einem Plus von 38%. Auch das Angebot an belletristischen Titeln ist um 10% auf 47.420 Titel gewachsen, die Zahl der Jugendbücher erhöhte sich um 6%. 
Der Titelausstoß zeige, dass sich der Printmarkt trotz des E-Book-Booms gut behaupten könne, schlussfolgert „Publishers Weekly“. Zwischen 2009 – dem Jahr, in dem E-Books das erste Mal eine nennenswerte Bedeutung gespielt haben – und 2012 sei die Printproduktion nur um 1% gesunken.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Auf Kosten der Filialisten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  3. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018

  4. 2. Oktober - 4. Oktober

    Digital Book World

  5. 4. Oktober - 6. Oktober

    InsightsX