Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Monatspass

Autor wird Verlagsleiter

Überraschende Personalie aus Berlin: Der Schriftsteller Georg M. Oswald wird Leiter des von Piper übernommenen Berlin Verlags.
Zum 1. Oktober soll Oswald seine Arbeit in Berlin beginnen. 
Der 49-Jährige studierte Jura an der Universität München und ließ sich dort als Anwalt nieder, mit den Spezialgebieten Arbeits- und Gesellschaftsrecht. Seit 1994 ist er Steuerfachanwalt – und im Nebenberuf Schriftsteller (aktiv besonders von acht bis zehn Uhr morgens, bevor er ins Büro gehe, erklärte Oswald einmal). 
Auf der Liste seiner literarischen Publikationen stehen die Romane „Alles was zählt“ (Hanser, 2000), „Vom Geist der Gesetze“ (Rowohlt, 2007) und „Unter Feinden” (Piper, 2012). Außerdem schrieb Oswald für einige Zeitungen und Zeitschriften, u.a. als Kolumnist der „FAZ“.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Autor wird Verlagsleiter"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Beckett, Simon
Wunderlich
2
Hansen, Dörte
Penguin
3
Boyle, T.C.
Hanser
4
Houellebecq, Michel
DuMont
5
Neuhaus
Ullstein
18.02.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. März

    HR Future Day

  2. 12. März - 14. März

    London Book Fair

  3. 15. März - 18. März

    Livre Paris

  4. 16. März - 24. März

    Münchner Bücherschau junior

  5. 19. März - 30. März

    lit.COLOGNE