Mit George R. R. Martin als Headliner

Jet City-Autoren: George R. R. Martin, Neal Stephenson, Christian Cameron und Hugh Howey (v.li.).

Wenige Tage, nachdem Amazon die ersten verlegerischen Deutschland-Aktivitäten enthüllte, folgt die Bekanntgabe von Imprint Nummer 10 in den USA. Mit hochkarätigen Autoren will der Onliner Marvel und DC Comics das Fürchten lehren.

Jet City Comics“ heißt der neue Ableger von Amazon Publishing, für den Amazon den „Games of Thrones“-Autor George R. R. Martin ködert (der sein Comic „Meathouse Man“ bei Amazon herausbringt); im kommenden Jahr stößt auch Hugh Howey, der via Amazon zum Selfpublishing-Star avancierte Autor, hinzu. Howeys erfolgreiche „Wool“-Saga soll in Comic-Form ausgekoppelt werden.
Der erste Titel des neuen Imprints ist „Symposium #1“, der erste Teil einer Serie, die u.a. von Neal Stephenson konzipiert wurde.
Jet City soll sowohl einzelne Comic-Bände als auch Serien und Bundles aus digitalen Graphic Novels plus Print-Ausgaben anbieten.
Besonders bei Comixology dürfte die Amazon-Ankündigung für weiche Knie sorgen. Die Plattform für digitale Comics gilt in den USA als einer der Marktführer; große US-Comic-Verlage wie DC Comics („Superman“) und Marvel Comics („Spider-Man“) nutzen die Plattform, die bislang die eigenen Titel auch auf Amazons Tablet Kindle Fire anbietet. 
In Deutschland gilt das digitale Comic weiterhin als Mini-Nische des Marktes. Panini-Tochter mycomics.de ist einer der größten Anbieter, der neben Selfpublishing-Titeln auch Verlags-Comics online präsentiert. Wettbewerber comicstars.de (Beteiligung von Droemer Knaur) strich 2011 die Segel. Verlage wie Carlsen und Panini verzeichnen bislang wenig Nachfrage. Der digitale Umsatzanteil liege etwa bei 1%, hieß es vor einigen Monaten.

Hier der Überblick über die bisherigen Amazon-Imprints:

  • Amazon Publishing“ heißt das Imprint, das Belletristik, Sachbuch und Biografien umfasst.
  • Das Amazon-Imprint „47North“ widmet sich den Genres Science-Fiction, Horror und Kult.
  • Das Label „Thomas & Mercer“ soll sich auf Mystery- und Thriller-Titel fokussieren.
  • Unter „Montlake Romance“ veröffentlicht Amazon populäre Liebesromane, darunter romantische Spannungsliteratur, zeitgenössische und historische Liebesromane sowie Fantasy.
  • 2009 startete Amazon mit dem Verlagsprogramm „Amazon Encore“, das auf englischsprachige Debütanten fokussiert ist.
  • Über „Amazon Crossing“ bietet Amazon englischsprachige Übersetzungen fremdsprachiger Bücher an.
  • Im Dezember 2011 hat Amazon die Kinderbuch-Sparte von Marshall Cavendish gekauft, die in „Amazon Children’s Publishing“ aufgegangen ist.
  • Grand Harbor Press“ ist die Marke für esoterische Titel rund um Selbsterfahrung und Spiritualität.
  • Unter „Little A“ fasst Amazon literarische Titel, darunter Kurzgeschichten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit George R. R. Martin als Headliner"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.