Der Club der ersten Leser

Mit Blick auf den Flächenrückbau im Handel und die zunehmende Marktmacht des Online-Handels diskutieren die Verleger jenseits des Atlantiks, wie sie ihre Bücher im Netz besser sichtbar und bekannt machen können (Stichwort „Discoverability“). Nachdem Random House bereits eine eigene Facebook-App entwickelt hat (hier mehr), testet die designierte Schwester Penguin jetzt eine neue Social-Reading-Option.

Die Noch-Pearson-Tochter, die bald mit Random House verheiratet wird, will eine Art Lese-Community aufbauen, deren Mitglieder Bücher bereits Monate vor dem Erscheinungstermin lesen dürfen – vergleichbar mit dem Portal vorablesen.de von Ullstein (hier mehr). Die Nutzer, die am Programm „First to Read“ teilnehmen, erhalten vorab Buchauszüge und können Druckfahnen anfordern. Für die Leser ist die Teilnahme kostenlos, sie können sich mit ihrem Facebook-Account auf www.firsttoread.com anmelden.
Besonders aktive Teilnehmer sollen über ein Punkte-System belohnt werden, mit dem sie weitere Extras (beispielsweise Druckfahnen) freischalten können. Das Ziel des Verlags: Die Bücher über Empfehlungsmarketing und Social-Media-Kanäle bekannt zu machen.
„Die Menschen lieben es, über Bücher, die sie gelesen haben, zu sprechen und sie weiterzuempfehlen – dazu möchten wir sie mit First to Read ermutigen“, zitiert „Publishers Weekly“ Suzie Sisoler von Penguin.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Der Club der ersten Leser"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten