Wir werden den Druck erhöhen

Im Kampf um eine Tarifbindung bei Amazon droht die Gewerkschaft Verdi mit unbefristeten Streiks. „Wir werden den Druck erhöhen. Schon in den kommenden Tagen wird wieder gestreikt“, kündigte der hessische Gewerkschaftssekretär und Verhandlungsführer Heiner Reimann der „Bild“-Zeitung an. Wenn sich der Online-Händler dann nicht bewege, werde Verdi die Amazon-Mitarbeiter zu unbefristeten Streiks auffordern. Notfalls werde man bis zum Weihnachtsgeschäft weitermachen.
Doch ob Amazon auf die Drohung reagiert, ist fraglich. Während die Geschäftsführung nach wie vor betont, dass die Arbeitsniederlegungen keine Auswirkungen auf das Geschäft hätten, sieht Verdi deutliche Störungen. Auf Anfrage von buchreport hat Reimann mehrere Indizien genannt:
  • Dank der Arbeitsniederlegungen am vergangenen Dienstag seien 230.000 Artikel nicht ausgeliefert worden. 
  • Dies habe man u.a. mit „spontanen Betriebsbegehungen“ erreicht, mit denen LKW an der An- und Abfahrt gehindert worden seien.
  • Für normale Kunden kaum auffällig sei, dass Amazon die Angaben zum voraussichtlichen Liefertermin im Shop bei vielen Artikeln um Tage nach hinten verlagert habe; dies bekämen insbesondere „Prime“-Kunden zu spüren, die normalerweise in den Genuss besonders schneller Zustellungen kommen.
Mehr zum Thema im kommenden buchreport.express 24/2013 (erscheint am 13. Juni 2013 und ist hier zu bestellen).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wir werden den Druck erhöhen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
2
Sparks, Nicholas
Heyne
3
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
4
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
5
Schätzing, Frank
Kiepenheuer & Witsch
10.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  3. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  4. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018

  5. 2. Oktober - 4. Oktober

    Digital Book World